top of page
Suche

Besuche im Rathaus sind weiterhin mit Termin möglich – auch digitale Alternativen werden angeboten

Ein Besuch im Rathaus ist weiterhin mit Termin­vereinbarung möglich. Termine können telefonisch, für das Einwohnerbüro gerne auch online vereinbart werden. Für viele Themen gibt es aber auch alterna­tive Wege, offene Fragen zu klären, ohne dafür ins Rathaus kommen zu müssen.




Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen telefonisch klären, die zentrale Rufnummer lautet 06171 502-0, oder per E-Mail, die zentrale E-Mail­adresse ist info@oberursel.de. Von hier aus wird dann an die zuständigen Stellen vermittelt.


Alternativ kann man die konkreten Ansprechpart­nerinnen und -partner auch über die städtische Homepage recherchieren: https://www.oberursel.de/de/rathaus/buergerservice/anliegen-von-a-z/.


Mittlerweile gibt es auch ein breites Angebot an digi­talen Dienstleistungen, diese sind unter www.oberursel.de in der Rubrik „Online-Angebote“ abrufbar, die einzelnen Service-Leistungen unter https://www.oberursel.de/de/rathaus/buergerservice/online-angebote-formulare/


Ist ein persönlicher Termin für Angelegenheiten des Einwohnerbüros im Rathaus unbedingt notwendig oder das persönliche Erscheinen zwingend vorge­schrieben, können diese Termine online vereinbart werden. Auf der Startseite www.oberursel.de gibt es hierfür die Rubrik „Termine für das Einwohnerbüro“. Die Vorteile der Terminvereinbarung liegen auf der Hand: Bürgerinnen und Bürger können sich auf eine verbindliche Uhrzeit einstellen und zum vereinbarten Termin ohne Wartezeiten ins Einwohnerbüro gehen.


Besucherinnen und Besucher werden gebeten, erst kurz vor ihrem jeweiligen Termin ins Rathaus zu kommen. So wird verhindert, dass sich zu viele Personen gleichzeitig im Foyer aufhalten. Weiterhin ist aufgrund von Corona Vorsicht geboten und es sollten Abstände eingehalten werden.


Die Stadt arbeitet an einem neuen Konzept, um die Öffnungszeiten des Rathauses an die geänderten Anforderungen anzupassen. Dabei geht es darum, in Teilen wieder in mehr Präsenz zurückzukehren, gleichzeitig aber auch die gewonnenen Erfahrungen aus den letzten zwei Jahren mit zahlreichen Einschränkungen durch Corona aufzunehmen. Auch muss es jederzeit möglich bleiben, Öffnungen wieder zurückzunehmen, wenn es die Pandemielage erfordert. Mit ersten Ergebnissen zu diesem Konzept ist nach der Sommerpause zu rechnen.



Antje Runge

Bürgermeisterin

Commenti


bottom of page