top of page
Suche

Die neue Oberursel Card wird digital



Rechtzeitig zum Herbsttreiben 2021 erhalten die knapp 6000 Nutzer der Oberursel Card eine neue Kartenversion. War bisher der Chip in der Mitte der Karte platziert, so hat die neue nur noch einen aufgedruckten QR-Code auf der Kartenrückseite. Das Speichermedium Chip auf der Karte ist nicht mehr erforderlich, da alle Auf- und Abbuchungen von Bonuspunkten jetzt direkt in Echtzeit im Hintergrundsystem abgewickelt werden. Alle über 50 Akzeptanzstellen werden dazu mit neuen Endgeräten ausgestattet, die den QR-Code abscannen und die Punkte direkt auf dem Kartenkonto online buchen.


Die Vorteile für die Nutzer sind vielfältig:


Für Smartphones gibt es Apps, wie z.B. Stocard, die den QR speichern und auf dem Display anzeigen. Damit ist dann Punktesammeln auch ohne die Oberursel Card im Portemonnaie möglich. Nur zum Punkteeinlösen braucht man aus Sicherheitsgründen weiterhin die original Oberursel Card. Weitere attraktive Neuerungen sind in Vorbereitung.


Ab Anfang September 2021 läuft die technische Umstellung auf das neue System im Hintergrund, so dass in dieser Übergangszeit von ca. 2-3 Wochen die alte Oberursel Card nicht mehr eingesetzt werden kann. Alle angesammelten Punkte auf der bisherigen Karte werden automatisch auf das Kartenkonto der neuen Oberursel Card übertragen. Alle aktiven Teilnehmer erhalten die neue Karte ab Mitte September 2021 nach Hause geschickt. Sie kann sofort benutzt werden. Spätestens zum Herbstreiben des fokus O. vom 24. – 26. September beginnt dann für alle Nutzer das voll-digitale Zeitalter mit der Oberursel Card.


Der Verein Oberursel Card e.V. freut sich über die Unterstützung seiner Hauptsponsoren fokus O., Stadtwerke Oberursel, Stadt Oberursel und neu die Frankfurter Volksbank. Co-Sponsoren sind Reformhaus Liwell, Mauk Gartenwelt, The Rilano Hotel, Frankfurt Ticket RheinMain, Columbus Apotheke, Alt Oberurseler Brauhaus, Frank’s CarWash und neu Autohaus Koch.

Comments


bottom of page