• Stadtmarketing

Earth Hour 2021 – Licht aus fürs Klima am 27.03.2021, 20:30 – 21:30 Uhr!




Die Stadt Oberursel ruft zum Mitmachen auf!


Der Klimawandel hat Auswirkungen auf sämtliche Weltregionen. Die Zunahme von extremen Wetter­ereignissen wird nicht nur arme Länder stark treffen, sondern auch auf Europa Auswirkungen haben. Die Folgen für Menschen, Tiere und Landwirtschaft wer­den viel Geld, aber auch Lebensqualität und sogar Leben kosten. Auch in Oberursel ist die Zunahme von Extremwettersituationen spürbar.

Am Samstag, 27. März 2021, gehen um 20.30 Uhr weltweit die Lichter aus. Die „WWF Earth Hour“ ruft weltweit dazu auf, für eine Stunde nicht notwendige Beleuchtungen abzuschalten, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Tausende Städte werden ihre bekannten Wahrzeichen und Denkmäler in Dunkelheit hüllen, darunter das Bran­denburger Tor in Berlin, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Auch das Wahrzeichen der Stadt Oberursel, die Kirche St. Ursula, wird am Samstag für eine Stunde abge­dunkelt.


Somit wird sich Oberursel in diesem Jahr erstmals an der Aktion des WWF beteiligen.

Erster Stadtrat Christof Fink fordert alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen auf, sich ebenfalls zu beteiligen: "Klimaschutz ist eine globale Aufgabe, zu der wir auch in Oberursel etwas beitragen können und müssen. Symbolisch können wir dies zur Earth Hour tun, indem wir nicht notwendige Lichtquellen ausschalten. Gleichzeitig müssen wir uns aber das ganze Jahr über anstrengen, klima­freundlicher zu leben."

Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum 15. Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich über die gesamte Welt aus. Mittler­weile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinen­ten in über 180 Ländern begangen. Weltweit neh­men mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutsch­land waren es fast 400 im vergangenen Jahr.



Christof Fink

Erster Stadtrat