Ehrenbrief des Landes Hessen für Siegbert Martin


Am Mittwoch, 7. April 2021, überreichte Bürgermeister Hans-Georg Brum den Ehrenbrief des Landes Hessen an Siegbert Martin. Der Hessische Ministerpräsident hat ihm diesen in Anerkennung seiner langjährigen Ver­dienste um den Verein „Diabetiker Hessen e. V.“ und die Selbsthilfegruppe Oberursel verliehen.


Siegbert Martin war 20 Jahre Mitglied bei „Diabetiker Hessen e. V.“ und fungierte im Verein als Patientenvertreter in der hessischen Ärztekammer. Als Betroffener der Krankheit Diabetes gründete, leitete und organisierte er die Selbsthilfegruppe in Oberursel von 2000 bis im vergangenen Jahr. Unter seiner Regie wurde die Selbsthilfegruppe 2017 mit dem Förderpreis der Selbsthilfegruppen der Marion und Bernd-Wegener-Stiftung zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Gesundheit“ ausgezeichnet. Der Vorstand des Vereins nannte ihn anlässlich seiner Verabschiedung eine „menschliche Institution der Selbsthilfe“. Denn sein Wirken war viel mehr als das Organisieren und Veranstalten von 250 Vortragsabenden und Radtouren sowie der Erstellung des Newsletters. Seine soziale Kompetenz und Empathie machten ihn zum wertvollen Ansprechpartner für alle Belange der Selbsthilfegruppe. Seine Uneigennützigkeit, Selbstlosigkeit, Rücksichtnahme standen stets im Vordergrund.


Der Stierstädter war aber vor allem in seinem Heimatstadtteil sehr engagiert.

  • Er war Mitbegründer und langjähriges Mitglied des Sebastian-Familienkreises der katholischen Kirche.

  • Er war jahrzehntelang bei der Freiwilligen Feuerwehr Stierstadt aktives Mitglied und fungierte als Schriftführer.

  • Beim TV Stierstadt war er als hervorragender Langstreckenläufer bekannt und übernahm auch hier Verwaltungsaufgaben.

  • ·50 Jahre war er CDU-Mitglied zunächst in Kelsterbach, später dann in Oberursel.


Den Stierstädtern ist er jedoch vor allem auch seit 1979 als Mitinitiator und Organisator des beliebten „Hintergassenfestes“ bekannt. Dieses Straßenfest inmitten des Stierstädter Ortskerns war ein über Jahrzehnte hinweg gut besuchter, beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.


Neben seinem Engagement in Stierstadt und bei den Diabetikern war Siegbert Martin auch in anderen Bereichen auch über Oberursel hinaus sehr engagiert. Von 2001 bis 2020 war er Burgführer in Kronberg und saß auch im Stiftungsrat der Burg. 25 Jahre im Sportkreis Hochtaunus engagiert. Er hat selbst das Goldene Deutsche Sportabzeichen und nahm über viele Jahre den Anwärtern die Prüfungen ab. 40 Jahre war er Prüfer bei der IHK im Bereich „Bürokommunikation“. Bei der Universität des 3. Lebensalters Frankfurt war er 15 Semester Lehrbeauftragter im Bereich „Internetkommunikation“. Beim Bistum Limburg hatte er die Lehrbefugnis zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts, er war ehrenamtlicher Pfarrkatechet. Bei der Werkfeuerwehr der Firma ENKA in Kelsterbach hatte er über 40 Jahre leitende Positionen inne.


„Mein ehrenamtliches Engagement, vor allem bei den Diabetikern, war mir immer eine Herzensangelegenheit. Neben den vielen schönen Erlebnissen durfte ich vor allem auch zahlreiche interessante Menschen kennenlernen. Mit vielen bin ich heute noch verbunden“, so Siegbert Martin anlässlich der Verleihung. Bürgermeister Hans-Georg Brum dankte Siegbert Martin für sein Engagement: „Er hat sich nicht nur auf einem speziellen Gebiet engagiert, sein Wirken für die Gemeinschaft war insgesamt sehr vielfältig und umfangreich. So etwas findet man nicht oft. Vielen Dank dafür.“


Hans-Georg Brum

Bürgermeister


Tags