top of page
Suche

Ein Werk des Graffiti-Künstlers Farid Rueda bereichert am O&O Hotel die Oberurseler Innenstadt

Aktualisiert: 30. Aug. 2022



Heute wird in Oberursels Innenstadt ein Graffiti-Kunstwerk des mexikanischen Künstlers Farid Rueda fertiggestellt. Dieses wurde in großem Format an der Außenfassade des O&O-Hotels angebracht und macht die Kunstform „Urban Art“ im Holzweg erlebbar.




Die O&O-Hotelbetreiber-Familie Soylu wurde auf Farid Rueda aufmerksam, als sie nach Graffiti-Kunst auf großflächigen Fassaden suchte, weil die energiegeladene Kunst seiner Werke sofort ins Auge sticht: Sie sind wild, farbenfroh und auch besonders ausdrucksstark. Zudem ist er ein gefeierter Künstler auf seinem Gebiet und hat sich weltweit einen Namen gemacht. Hotelmanagerin Birsen Soylu sagt: „Wir haben uns bewusst für das Motiv ‚Löwe & Eule‘ entschieden, da der Löwe für Stärke, Schutz und Erfolg steht. Und die Eule symbolisiert gute Träume. Ein weiteres Kunstwerk ist auch im Hotel zu sehen.“ Der Künstler Rueda ergänzt: „Die Motive der beiden Tiere stehen in der Maya-Kultur meiner Heimat für positive Energie.“




Bürgermeisterin Antje Rungezeigt sich von der Initiative des Hotels begeistert:


„Mit diesem Kunstwerk inmitten des Herzens von Oberursel verändert sich der öffentliche Raum und bereichert damit das städtische Plätze-Konzept, mit dem wir die Innenstadt umgestalten und die Aufenthaltsqualität steigern wollen. Die Innenstadt ist mehr als ein Handelsraum, sie ist ein Lebensraum und Kommunikation und Zufall spielen dabei eine wichtige Rolle. Dieses Kunstwerk ist ein Alleinstellungsmerkmal im Holzweg und die starke Wirkung fällt sofort ins Auge. Schon während der Entstehung sehen wir, dass Menschen kommen, um es zu betrachten, davor stehen bleiben und sich dazu austauschen. Gerne möchte ich in Zukunft mit verschiedenen Spielarten der Kunst im öffentlichen Raum und insbesondere auch mit Graffiti weitere  Impulse in der Innenstadt setzen. Das kann vom Stromkasten, über Bushaltestellen bis hin zu großen Flächen gehen. Wir wollen mit Kreativität einen Mehrwert als ein Zeichen von Urbanität und Lebendigkeit schaffen.“



Informationen zum Künstler


FARID RUEDA, mexikanischer Urban Artist, geboren am 1. Oktober 1986 in Mexiko




  • ein Straßenkünstler, der für seine Wandmalereien bekannt ist, die die Kultur und Geschichte Mexikos feiern

  • seine Arbeit zeichnet sich durch elektrisierende Farben und endemische Tiere aus und ist an Wänden in der ganzen Welt zu sehen

  • er wurde im Juli 2015 von Buzzfeed als einer der 15 besten Streetart-Künstler in Mexiko gelistet

  • zu seinen bekanntesten Werken zählen "La Piedad", "The Meeting" und "Kissing the Memory"

  • er studierte an der Facultad de Artes y Diseño in Mexiko und malte erst auf Leinwand, bevor er sich öffentlichen Wandmalereien widmete

  • stark von Künstlern wie James Jean beeinflusst.


Comments


bottom of page