Ein Western im Dienstagskino der Portstrasse



Beim „Dienstagskino“ in der Portstrasse, Hohemarkstraße 18, dreht sich alles um den Film. Ein Western steht am Dienstag, 22. September 2020, um 20.00 Uhr auf dem Programm.


Kostenbeitrag: 4,- Euro


Weiterhin findet das Dienstagskino aufgrund der Corona-Pandemie unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes statt. Maximal werden nur 22 Personen für die Veranstaltung zugelassen und eine Anmeldung ist erforderlich. Die Sitzplätze müssen telefonisch reserviert werden, sind dann nummeriert und werden bei der Reservierung zugewiesen. Die Bestuhlung des Saales erfolgt nach der Abstandsregelung von 1,5 Metern.


Der Einlass für die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr, die telefonische Anmeldung unter 06171 636930 ist Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr möglich.


Der Kinobesuch ist nur alleine, mit einer weiteren Person oder gemeinsam mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet.

Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.


Es wird nur der Saal geöffnet. Der Kartenverkauf und der Verkauf von Getränken erfolgen über eine eigens dafür eingerichtete Theke. Der Cafébereich bleibt geschlossen.

Beim Ein- und Auslass in den Kinosaal und bei Toilettenbesuchen während der Vorstellungen besteht Alltags-Maskenpflicht. Auf den Sitzplätzen gilt keine Maskenpflicht, es muss aber sichergestellt werden, dass der Mindestabstand eingehalten wird.


Zur Nachverfolgung von eventuellen Infektionen und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen muss eine Gästeliste erstellt werden. Diese beinhaltet die Angabe von Name, Anschrift und Telefonnummer jedes Kinobesuchers. Dieses Formular können sich die Besucher bereits im Vorfeld auf der Homepage der Portstrasse www.portstrasse.de downloaden und ausgefüllt mitbringen. Das Formular kann aber auch im Kino ausgefüllt werden. Ohne diese Angaben wird kein Zutritt zu der Vorstellung gewährt.

Für die Hygiene der Besucherinnen und Besucher wird durch ausreichend Flüssigseife und Papierhandtücher in den Toilettenräumen gesorgt. Außerdem steht im Foyer ein Ständer mit Handdesinfektionsmittel bereit. Im Kinosaal findet ein regelmäßiger Luftaustausch statt durch die Lüftungsanlage.

Hinweis: als Spielstätte der nicht-gewerblichen Filmarbeit unterliegt die Portstrasse dem Wettbewerbsverbot – Filmtitel dürfen daher nicht veröffentlicht werden, können aber unter Tel. 06171 63 69 30 oder unter bluebox@portstrasse.de erfragt werden.

Christof Fink

Erster Stadtrat