Kategorien

  • Admin

Inspirierender Fachtag für Frauen - Fokus Frau 5.0

Aktualisiert: 25. Jan 2019




Am Samstag, 02.02.19, ab 9:00 Uhr, veranstaltet das UnternehmerinnenNetzwerk Oberursel den Fachtag „Fokus Frau 5.0“, der das Scheinwerferlicht auf die Frau und ihre individuelle persönliche sowie berufliche Entwicklung wirft.


Steffi Jones, Fußballwelt- und Europameisterin, Marlene Haas, Geschäftsführerin der Lust auf besser leben gGmbH sowie Friederike Anslinger-Wolf, Führungskräfte-Coach aus Oberursel

Der Tag startet mit einem Impulsgespräch zwischen Steffi Jones, Marlene Haas, und Friederike Anslinger-Wolf. Ganze Power-Frauen, die von ihren persönlichen Werdegängen berichten werden.


Die Veranstaltung bietet ihren Teilnehmerinnen über den Tag verteilt insgesamt 21 Workshops á 45 Minuten an - immer 3 parallel. Das Themenspektrum ist unglaublich breit und reicht von Themen der persönlichen Gesundheit, über Führungsqualitäten und Internationalisierung bis zu Mode, Schmuck und Kochen – da sollte für jeden etwas dabei sein! Zeitgleich können die Workshopteilnehmerinnen sogar ihre Kinder professionell betreuen lassen.


Eine mega Veranstaltung und wir haben uns gefragt, wer steckt eigentlich dahinter und wie kam die Idee so ein Format zu entwickeln? Dazu trafen wir uns mit Vanessa Lamal, Vorsitzende des UnternehmerinnenNetzwerks und Inhaberin der „design pro mille“ Agentur und Manuela Wehrle, Mitorganisatorin und Inhaberin von „region+projekt“.



Wer und was ist eigentlich das „UnternehmerinnenNetzwerk Oberursel“?


Vanessa Lamal: Das Netzwerk wurde vor 14 Jahren von einer Handvoll Frauen gegründet als eine Säule des örtlichen Gewerbevereins „Fokus O.“. Wir treffen uns einmal im Monat zu unterschiedlichen Themen abwechselnd in den Räumlichkeiten der aktiven Mitglieder. Eingeladen sind alle lokalen und regionalen Haupt- oder Nebenselbstständigen. Derzeit sind wir 30 aktive Unternehmerinnen, dazugehörig fühlen sich allerdings mehr als 50.


Würdet ihr sagen, dass die Gründung des „UnternehmerinnenNetzwerks Oberursel“ positive Effekte auf das wirtschaftliche Umfeld in Oberursel hatte?


Manuela Wehrle: Ich bin nun schon seit 10 Jahren dabei. Wir haben uns schon ab und zu mal über die Frage unterhalten und sind der Meinung, dass wir das Thema „Netzwerken“ in Oberursel vorangebracht haben. Wir haben 11 Jahre lang die „NetzwerkStadt“ organisiert und der Zulauf war am Anfang sehr hoch, da das professionelle Netzwerken, mit dem Sich-gegenseitig-kennenlernen und Weiterempfehlen relativ neu war. Mittlerweile gibt es auch viele andere Veranstaltungen in der „Oberursel Business Welt“, wo wir schon manchmal das Gefühl hatten, dass wir als Vorbild genommen wurden. Es hat sich viel getan und wir haben unseren Beitrag dazu geleistet.


Vanessa Lamal: Außerdem unterstützen wir sowohl Frauen, die neu gründen wollen, als auch welche, die eine Zeit lang in einem Beruf waren und jetzt im Laufe der Zeit sich als Vollzeit-Selbstständige angemeldet haben. Ich denke da an Eine, die schon lange bei uns ist und sich jetzt wirklich erst getraut hat ihren Job zu kündigen und wirklich Vollzeit-Unternehmerin zu sein.


Was ich auch immer von Netzwerken aus der Region höre ist, dass wir einen starken Verband haben, wo es eine gute Energie gibt und wo man sich sehr engagiert. Wir haben wirklich 15 bis 20 Frauen, die sich enorm reinhängen. So eine Veranstaltung, wie „Fokus Frau 5.0“ geht nicht einfach zu zweit.


Aus dem Titel kann man entnehmen, dass die Frau im Fokus stehen soll, aber was bedeutet eigentlich 5.0?


Vanessa Lamal: Das bedeutet, dass es zukunftsorientiert ist. Gerade geht es ja oft um 4.0 und wir wollen ein bisschen in die Zukunft schauen.

Manuela Wehrle: Die Teilnehmerinnen sollen sich für ihre eigene Zukunft inspirieren lassen. Zum einen natürlich von den Workshop-Inhalten,

zum anderen aber auch gerne vom Impuls-Gespräch am Morgen, wo wir ja spannende Mit-Diskutantinnen eingeladen haben mit nicht gerade „geradlinigen“ Werdegängen.

Hier geht es nicht um Fachwissen, sondern eher darum, was kann mich als Frau stark machen, wie kann ich Hindernisse überwinden bspw. im Beruf und wie haben es andere gemacht? Das kann die eigene Unternehmensgründung betreffen, muss aber nicht. Wir sprechen mit der Veranstaltung nicht nur Unternehmerinnen an, sondern ganz ausdrücklich alle Frauen, die daran interessiert sind etwas für sich selbst zu tun.

Vanessa Lamal: Alle Frauen von 18 bis 80 sind eingeladen in jeder Lebenslage. Die Berufstätigen und nicht berufstätigen. Das ist der Unterschied zu unseren anderen Veranstaltungen, wo wir nur Unternehmerinnen eingeladen haben.



Das Programm ist ja sehr breit gefächert. Wie kam das und was sind die Highlights?


Manuela Wehrle: Ein Ziel unserer Veranstaltung ist, dass wir mehr wahrgenommen werden möchten in Oberursel. Wir möchten zeigen, welche Vielfalt an Kompetenzen, Leistungen und Produkten, die Oberurseler Unternehmerinnen anbieten, und zwar auf eine Art und Weise, die den Teilnehmerinnen einen echten Mehrwert bietet in Form von Wissen, Anregungen und neuen Kontakten.

Vanessa Lamal: Außerdem bieten wir den ganzen Tag Kinderbetreuung für Kinder ab 3 bis 11 Jahren an mit dem Helen Doron Englisch Lernzentrum.

Manuela Wehrle: Beim Abendprogramm wird es darum gehen, entspannt den Tag ausklingen zu lassen. Hier gibt es auch zwei besondere Highlights! Das Erste ist das internationale Buffet von zwei internationalen Frauengruppen aus Oberursel. Das zweite Highlight ist Klaviermusik von Matthew Scott aus Oberursel.


Interessierte melden sich über den unten angegebenen Link an.


Zum Programm: Klick Hier!

Zur Anmeldung: Klick Hier!


Tags

Weitere Beiträge