Jazz meets Mühle



Eine Mühlenwanderung mit Musik am Deutschen Mühlentag 2019


Der Oberurseler Mühlenwanderweg ist mit 34 Mühlenstandorten seit vielen Jahren ein touristisches Highlight der Region. Mühlen als natürliche Energie-Lieferanten prägten über Jahrhunderte das Bild der Stadt Oberursel und beeinflussten nachhaltig den Standort Oberursel als wohlhabenden und wachsenden Mittelpunkt für Handwerk und Handel.


Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre, auch 2018 besuchten wieder über 3.000 Gäste das Festival, präsentiert der Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO), in Kooperation mit der Stadt Oberursel, unter dem Motto „Jazz meets Mühle“, den Oberurseler Mühlenwanderweg nun schon zum achten Mal auf musikalische Weise. Auch in diesem Jahr wird das Open-Air Jazz-Festival im Hochtaunuskreis, als Highlight des Pfingstwochenendes, am Pfingstmontag, dem 10. Juni 2019, am „Deutschen Mühlentag“, veranstaltet. Aufgrund des großen Interesses und der damit verbundenen Nachfrage werden 2019 erstmalig sechs Standorte bespielt. Fünf historische Mühlenstandorte sowie der Garten des historischen Gasthauses „Zum Schwanen“ in der Oberurseler Altstadt, öffnen in der Zeit von 11.00 bis 17.30 Uhr ihre Türen und laden alle Interessierten zu erstklassiger Jazz-Musik, ausgesuchten Speisen & Getränken sowie vielfältigen Informationen über das geschichtlich wertvolle Mühlenzeitalter zum Verweilen ein.


Neu dabei: Der Kulturkreis Oberursel e. V.


Der KSfO freut sich bei „Jazz meets Mühle“ mit dem Kulturkreis Oberursel e. V. einen weiteren lokalen Kooperationspartner präsentieren zu können. Nach guten und intensiven Gesprächen zwischen dem Vorstand des Kulturkreises, vertreten durch Klaus Glatthorn und Berthold Schinke, und dem Geschäftsführer des KSfO, Udo Keidel-George, war schnell klar, dass eine Zusammenarbeit für alle Beteiligten, aber insbesondere für das Publikum, von großem Nutzen sein wird. Am Standort „Hof der Hospitalkirche“ kooperieren zwei erfahrene Veranstalter und sind somit in der Lage, den Besuchern einen weiteren musikalischen Leckerbissen präsentieren zu können. Das „Wilson-Oliveira-Quartett“, welches unter dem Motto „A tribute to Benny Goodman“ auftreten wird, wurde vom Kulturkreis Oberursel für „Jazz meets Mühle“ angesprochen und eigenverantwortlich verpflichtet. Das nennt man: „cultural cooperation at it´s best“, so Udo Keidel-George, der Geschäftsführer des KSfO.

Die Organisatoren konnten auch in diesem Jahr Wolfgang Zöll, für die Auswahl und Programmplatzierungen der verschiedenen Jazz-Musiker und Stilrichtungen als künstlerischen Leiter gewinnen.


Die bekannte und erstklassig besetzte New Orleans Marching-Brassband “LaVida's Nawlinz Fonktion“ wird bereits zur Eröffnung, um 11.00 Uhr, am Mühlrad der „Schuckardsmühle“ in ihrem typischen Dixieland-Stil aufspielen und danach, analog des letzten Jahres, im kompletten Festgebiet unterwegs sein. Nachdem sie sich an allen Standorten präsentiert hat, wird die Marching-Band, gegen 16.30 Uhr, mit einem Standkonzert auf dem Marktplatz den Festivaltag offiziell beschließen.


Die Preistträgerin des Frankfurter Jazz-Stipendiums 2019 bei „Jazz meets Mühle“


Das Frankfurter Kulturdezernat hat die Jazz-Pianisten und Komponistin Natalya Karmazin mit dem Frankfurter Jazz-Stipendium 2019 ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis würdigt „Karmazins virtuoses Spiel und die eigenständige Klangfarbe ihrer Kompositionen. In diesen vereint sie Einflüsse aus dem modernen Jazz und der klassischen Klavierschule“, heißt es in der Begründung der Fachjury. „Der Kultur- und Sportförderverein Oberursel ist glücklich und stolz eine Künstlerin dieser Qualität für „Jazz meets Mühle“ verpflichten zu können“, so Stephan Remes, Projektleiter dieser Veranstaltung des KSfO. Natalya Kamarzin wird am Pfingstmontag mit ihrer Formation „Karma Jazz Group“ von 14 bis 17 Uhr in der Herrenmühle zu sehen und zu hören sein.



Die historische Bedeutung aller Standorte wird wie gewohnt mit den Informationstafeln und Ausarbeitungen von Herrmann Schmidt vom Oberurseler Heimat- und Geschichtsverein dargestellt. „Der Heimat- und Geschichtsverein ist ein wichtiger Partner dieser Veranstaltung und wir danken für die große Fachkenntnis und die wichtigen Informationen für die Besucherinnen und Besucher an den jeweiligen Mühlenstandorten“, so Keidel-George.


„Die ausgesuchten Standorte liegen in unmittelbarer Nähe zueinander und können einfach und bequem zu Fuß erreicht werden. Alle Besucherinnen und Besucher können den kompletten Pfingstmontag auf historischen Spuren wandeln und kommen zusätzlich in den kostenlosen Genuss bester Jazzmusik, denn alle Standorte sind dank des freundlichen Engagements der Sponsoren eintrittsfrei zugänglich. Ohne deren finanzielle Unterstützung könnte Jazz meets Mühle“ in dieser Form und dieser Qualität niemals stattfinden, wofür wir uns aufrichtig bedanken.“ Unterstreicht Udo Keidel-George, der Geschäftsführer des KSfO, die Bedeutung der Sponsoren.


Sechs Unternehmen engagieren sich in besonderer Form und unterstützen jeweils einen Standort exklusiv.


Das „Autohaus Koch“ präsentiert zusammen mit dem „Förderverein der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe - Haus Gottesgabe“ das Programm in der ehemaligen „Kürtellsmühle“, auf dem Gelände der Fa. „Adam Koch - Bad und Wärme“.

Die „Stadtwerke Oberursel“ den Standort „Schuckardtsmühle“, dem Vereinsgelände der Naturfreunde Oberursel..


Das Hotel „The Rilano Frankfurt/Oberursel“ sowie das "Reformhaus Herrmann" unterstützten das Programm im „Hof der Hospitalkirche“.


Und die „Taunus Sparkasse“ ist Sponsor des Standortes „Ratskeller/Vortaunusmuseum“.

„Dass dieses Festival im Laufe der Jahre insbesondere auch bei den Oberurseler Firmen einen hohen Stellenwert erlangt hat, wird durch die tatkräftige Unterstützung vieler ortsansässiger Unternehmen deutlich. Als weitere Festivalsponsoren konnten in diesem Jahr auch wieder die Firmen „Elektro Klaas“ und „Copy Cobic Stickpromotion“ gewonnen werden. Es freut und besonders, dass auch das "BFT Wasch-Center" in der Homburger Landstraße erstmalig dabei ist und wir mit der Fraport AG zudem ein international renommiertes Unternehmen als Sponsor überzeugen und gewinnen konnten“, fügt Herr Keidel-George weiter an.



Ein besonderer Dank der Organisatoren gilt den Firmen, Vereinen und Privatpersonen, die seit Jahren für eine gute Bewirtung sorgen und denen, die ihre Standorte kostenfrei zur Verfügung stellen. Allen voran der Familie Henrich, Inhaber der Firma „Adam Koch – Bad und Wärme“; den Eigentümern der „Herrenmühle“, der Familie Usinger; dem Verein „Naturfreunde e. V.“; der „Radfahrclub Bommersheim“; das Unternehmen „Oberursel Catering“ von Ronald Ernst; dem Verein „Frauen helfen Frauen“, Helena und Heiner Simon vom Restaurant „Ratskeller“ und der Familie Wentzell vom Gasthaus "Zum Schwanen".

Vor dem Standort „Herrenmühle“, an der Bleiche, wird die Fa. Copy Cobic Stickpromotion, T-Shirts, ausgestattet mit dem Veranstaltungslogo, an diesem Tag exklusiv zum Kauf anbieten.

„Die Kombinationen aus geschichtsträchtigen Mühlenstandorten, verbunden mit Jazzmusiken unterschiedlichster Prägung und einem abwechslungsreichen Speisen & Getränke Angebot, versprechen jedes Jahr einen äußerst unterhaltsamen sowie historisch und musikalisch hoch interessanten Tag in der Altstadt Oberursels“, ist sich Bürgermeister Hans-Georg Brum sicher.


In diesem Jahr freut sich der Kultur- und Sportförderverein Oberursel ganz besonders, im Rahmen dieses Festivals, einen neuen und weiteren Festivalstandort präsentieren zu können. Erstmalig wird sich in diesem Jahr das Gasthaus „Zum Schwanen“ an „Jazz meets Mühle“ beteiligen und seinen Garten für live gespielte Jazzmusik am Pfingstmontag öffnen.


„Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden, den tollen Musikern und allen Helfern für ihren Einsatz. Mein besonderer Dank geht auch den viele Freiwilligen, die die einzelnen Standorte bei Jazz meets Mühle“ während des Veranstaltungstages seit vielen Jahren ehrenamtlich betreuen“, freut sich Bürgermeister, Hans-Georg Brum.


„Der große Besucherzuspruch der letzten Jahre und die vielen Wünsche nach Fortsetzung und Erweiterung dieser Veranstaltungsidee, waren der Auslöser, diesen Event fortzuführen und stetig weiter zu entwickeln. Wir hoffen, dass das Format, Historisches, Musik, Kunst, Kultur und Gastronomie zu kombinieren, auch in diesem Jahr wieder positiv angenommen wird und freuen uns auf viele Gäste“, so Hans-Georg Brum und Udo Keidel-George.


Das Programm 2019:


„Schuckardtsmühle“

LaVida´s Nawlinz Fonktion

11.30 – 12.00 Uhr, Haus der Naturfreunde, Altkönigstraße 53, 61440 Oberursel

Herby´s Musikladen

12.00 – 14.15 Uhr, Altkönigstraße 53, 61440 Oberursel

Boeßner, Erb, Jentzen, Zimmer feat. Lisa Löwenthal & Wolfgang Zöll

14.30 – 17.00 Uhr, Altkönigstraße 53, 61440 Oberursel

______________________________________________________


„Kürtellsmühle“

Mitja Skoberne Trio feat. Heiko Hubmann

11.00 – 14.00 Uhr, Fa. Adam Koch GmbH, Altkönigstraße 43, 61440 Oberursel

Duo Clarino

14.00 – 17.00 Uhr, Altkönigstraße 43, 61440 Oberursel

______________________________________________________


„Herrenmühle“

Interplay

11.00 – 14.00 Uhr, An der Herrenmühle 7 - 9, 61440 Oberursel

Karma Jazz Group – Natalya Karmazin

14.00 – 17.00 Uhr, An der Herrenmühle 7 – 9, 61440 Oberursel

„Zum Schwanen“

LaVida´s Nawlinz Fonktion

12.30 – 14.00 Uhr, Hollerberg 7, 61440 Oberursel

Yannick Monot & Helt Oncale Duo

14.00 – 17.00 Uhr, Hollerberg 7, 61440 Oberursel

_____________________________________________________


„Ratskeller“

The Organic Soul Jazz Trio

11.00 – 17.00 Uhr, Marktplatz 1, 61440 Oberursel

_____________________________________________________


„Hof der Hospitalkirche“

Fehlgriff Orchester

11.00 – 14.00 Uhr, Korfplatz, 61440 Oberursel

Wilson-de-Oliveira-Quartet – Tribute to Benny Goodman 14:00 – 17.00 Uhr Hof der Hospitalkirche, Korfplatz, 61440 Oberursel

_____________________________________________________


„Marktplatz“

LaVida´s Nawlinz Fonktion

16.30 – 17.00 Uhr


Udo Keidel-George

Geschäftsführer

Kultur- und Sportförderverein Oberursel e. V.