top of page
Suche

Julia Antoni wird Geschäftsführerin der Stadtwerke Oberursel



Am 1. Oktober 2021 wird Julia Antoni die neue Geschäftsführerin der Stadtwerke Oberursel. Der Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus) war ver­gangene Woche der Empfehlung des Aufsichtsrates der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH gefolgt und hat über die Besetzung dieser Stelle ent­schieden.


Die Geschäftsführungsposition ist neu zu besetzen, da Jürgen Funke, seit 1990 Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, Ende Dezember 2021 in den Ruhestand gehen wird.


Eine Findungskommission war seit Beginn des Jahres mit dem Auswahlprozess zur Nachbe­setzung der Stelle beschäftigt. Unterstützt und begleitet wurde die Kommission dabei durch eine Personalberatung. Diese hatte nach der Erarbeitung eines Aufgaben- und Anforderungsprofils im Früh­jahr potentielle Kandidaten (m/w/d) auf dem Markt identifiziert und kontaktiert. Parallel dazu erfolgte die Ausschreibung der Stelle in der Fachpresse. Insge­samt wurden von der Personalagentur 95 Kandi­daten (m/w/d) geprüft, die aufgrund ihrer Vita für die Position geeignet erschienen. Nach einem aufwän­digen Selektionsprozess hatten die fünf Top-Kandi­daten die Möglichkeit, sich der Findungskommission in einem eineinhalbstündigen Gespräch vorzu­stellen.


Bürgermeister Hans-Georg Brum: „Die Findungs­kommission war nach den Vorstellungsgesprächen überzeugt, dass Julia Antoni die beste Besetzung für diese Führungsposition ist. Die Herausfor­derungen der Energiewende sind groß in den kommenden Jahren. Frau Antoni ist eine unterneh­merische Persönlichkeit, die das Kerngeschäft der Stadtwerke aufgrund ihrer fachlichen Expertise und Erfahrungen gut beherrscht. Gleichzeitig ist sie bestens prädestiniert, innovative Lösungen aufzu­greifen und dabei Chancen und Risiken realistisch abzuwägen. Sie versteht die Herausforderungen kommunal geführter Unternehmen, kommt aus der Praxis und kennt die Region – daher haben wir sie den Gremien als Finalkandidatin vorgeschlagen. Ich freue mich sehr, dass der Magistrat zugestimmt hat und wir Frau Antoni ab 1. Oktober als neue Geschäftsführerin der Stadtwerke begrüßen dürfen.“

Als neue Geschäftsführerin der Stadtwerke Ober­ursel soll Julia Antoni die hohe Qualität in der Versorgung aufrechterhalten sowie die Produkt- und Dienstleistungspalette der Stadtwerke Oberursel strategisch weiterentwickeln. Auch im Klimaschutz hat die Stadt Oberursel mit der CO2-Neutralität hohe Ziele.


„Ich möchte den innovativen Kurs der Stadtwerke Oberursel erfolgreich fortsetzen und meine Impulse und Ideen in richtungsweisenden Projekten ein­bringen. Für das Gelingen ist die vorhandene, umfangreiche Kompetenz der Belegschaft der Stadtwerke der entscheidende Erfolgsfaktor. Mir ist es daher besonders wichtig, meine künftigen Mitar­beiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig einzubinden und mitzunehmen“, so Julia Antoni.

Nachhaltige und ökologische Themen liegen der künftigen Geschäftsführerin am Herzen, sie ist überzeugt: „Stadtwerke haben aufgrund ihres Ver­ständnisses für eine moderne Daseinsvorsorge eine soziale und nachhaltige Verantwortung in der DNA.“


„Damit die Energiewende gelingen kann, ist es wichtig, nicht nur einen einzelnen Bereich des Energiesystems, wie zum Beispiel die Stromversor­gung, zu dekarbonisieren. Wir brauchen das Zu­sammenspiel aller Sektoren, Strom, Wärme und Verkehr und das ist auch der Vorteil der Stadtwerke – hier sind die Megatrends Digitalisierung, Mobilität und Sektorenkopplung schon Teil der Realität", erklärt Julia Antoni.

Zur Person Julia Antoni

Julia Antoni ist 37 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Töchter und lebt seit 12 Jahren in Frankfurt. Sie studierte Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Energie­recht in Trier und an der Leuphana Universität Lüneburg. Sie arbeitete nach einer Station in der Bundesnetzagentur ab 2009 beim Energieversorger Mainova AG. Hier zuerst als persönliche Referentin des technischen Vorstandes und dann in verschie­denen leitenden Positionen, vom Innovations­management bis zu Public Affairs. Dabei waren die Arbeitsschwerpunkte Themen rund um Erneuerbare Energien, Bürgerbeteiligungsmodelle, Mieterstrom, Quartierskonzepte und Mobilitätskonzepte.


Die heutige Bereichsleiterin Unternehmensentwick­lung bei der kommunalen Wohnungsbaugesell­schaft Darmstadt und Vorständin der Initiative Wohnen 2050 beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Transformationsprozess der Wärmeversor­gung im Gebäude. Hierbei stehen insbesondere die Interdependenzen zwischen eingesetzter Technolo­gie, erzielbarer Effekte und deren Wirtschaftlichkeit im Fokus. Im Einsatz erneuerbarer Energien sieht Julia Antoni in der Zukunft eine zentrale Rolle.


Zum Unternehmen – Stadtwerke Oberursel

Das breite Aufgabenspektrum der Stadtwerke Ober­ursel GmbH umfasst sowohl die zuverlässige Ver­sorgung der Stadt Oberursel (Taunus) mit Trink­wasser, als auch das klassische Energiegeschäft mit Strom, Gas und Wärme. Sie betreibt das TaunaBad Oberursel, den Stadtbus, Parkhäuser in der Innenstadt und die Stadthalle und erbringt kauf­männische Dienstleistungen für andere städtische Gesellschaften wie den städtischen Eigenbetrieb BSO und den Wasserbeschaffungsverband Taunus.


Ende 2020 waren 121 Mitarbeiterinnen und Mitar­beiter im gesamten Unternehmensverbund (inkl. Stadthalle, SEWO, Auszubildende und Aushilfen) im Stadtwerke-Unternehmensverbund beschäftigt.


Das Umsatzvolumen des Stadtwerke Oberursel-Konzerns beträgt ca. 31 Millionen Euro, die Bilanz­summe rund 84 Millionen Euro.



Hans-Georg Brum

Bürgermeister

Comments


bottom of page