• Admin

Midde im Feld! Am 2. September mit dem Rad zu den Stationen des Regionalparkfestes am Taunushang



Am ersten Sonntag im September wird gefeiert: Beim Regionalparkfest am Taunushang gibt es allerlei zu entdecken! Das Programm ist so vielfältig wie die Landschaft der Region.


Zwischen Sulzbach und Bad Homburg wird es am 2. September 2018 wieder ein buntes Treiben rund um das Thema Landwirtschaft geben. Sehenswürdigkeiten können besichtigt und erkundet werden, Cafés laden zum Rasten und Schlemmen ein. Bauernhöfe öffnen ihre Türen und bieten den Gästen die Möglichkeit, Landwirtschaft direkt vor Ort zu erfahren. Viele Highlights und tolle Aktionen gibt es zu entdecken. Die Landwirte und Akteure haben sich ein buntes Programm ausgedacht.


An diesem Tag gilt es, die Region zu entdecken – egal ob wandernd oder radelnd. Im Ballungsraum Rhein-Main und seinen Landschaften gibt es viel zu entdecken. So wird das Fest „Midde im Feld“ zu einem ganz besonderen Erlebnis!


Die Festbesucher können den Kilometermarken der Regionalpark Route folgen, unterwegs kleine und große Attraktionen finden, und so die Reize und Kontraste ihrer Heimat Rhein-Main kennenlernen.


Auf geführten Radtouren zu verschiedenen Stationen


Die erste ist „MIDDE IM FELD“ – eine Radtour zur Landschaft und Landwirtschaft am Taunushang. Die Tourenleitung übernimmt Corinna Schmidt, Naturpark Taunus. Die etwas andere, gemütliche Radtour möchte aufklären und sensibilisieren: Feld und Flur sind ein beliebtes Ausflugsziel und Erholungsgebiet. Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind gefordert. Hier wachsen Rohstoffe für unser aller Essen und auch Nahrung für unsere Tiere. Das Bewusstsein für die Landwirtschaft im Ballungsraum zu wecken und respektvoll dieser Landschaft zu begegnen, ist das Thema dieser Tour. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Streckenverlauf: vornehmlich land- und forstwirtschaftlich genutzte Wege, sowie Teile der Regionalpark Rundroute. Öffentliche Straßen müssen einige Male überquert werden.


Es ist eine kleine Rast am Alten Flugplatz in Bonames geplant. Der Start ist um 11.00 Uhr an der Gnade Gottes in Oberursel-Bommersheim, die Tour dauert drei bis vier Stunden. Die Gesamtstrecke ist etwa 20 km lang. Anmeldung und Infos unter Tel. 0172 7025381.


Die zweite Tour läuft unter dem Motto „RUNDROUTE UND 4-GÖTTER-STEIN“, die Tourenleitung hat Günther Gräning vom ADFC. Gemeinsam erleben die TeilnehmerInnen einen Teil der Regionalpark Rundroute und das Fest entlang der Strecke. Von Bad Homburg ausgehend führt die Tour über Eschborn und das Arboretum zum
4-Götter-Stein bei Schwalbach. Auf der Rückfahrt wird Station gemacht beim Apfelweinbrückchen in Steinbach. Auf Wunsch und je nach Wetterlage Einkehr an weiteren Feststationen. Start ist um 11.00 Uhr am Brunnen vor dem Kurhaus, Bad Homburg v.d.H.. Die Gesamtstrecke ist etwa 30 km lang und dauert etwa 2 Stunden. Anmeldung nicht erforderlich. Infos unter Tel. 06172 985740.


Mehr über die vier Oberurseler Stationen Maislabyrinth, Mittelaltergarten, Agrar-Kultur-Ache und Gnade Gottes unter www.oberursel.de/de/erleben-entdecken/oberursel-entdecken/regionalpark/aktionen-feste


Das Festprogramm und viele weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Regionalparks RheinMain www.regionalpark-rheinmain.de


Hans-Georg Brum

Bürgermeister