top of page
Suche

Nachhaltige Brotdosen für alle Oberurseler Erstklässlerinnen & Erstklässler


Im Laufe der ersten beiden Schulwochen nach den hessischen Sommerferien beschenken die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH gemeinsam mit der Abteilung Umwelt, Klima- und Naturschutz der Stadt Oberursel (Taunus) wieder alle 528 Erstklässler*innen in Oberursel mit nachhaltigen Brotdosen.



Normalerweise ist dies seit vielen Jahren gekoppelt an den Aktionstag „Gesunde Pause – Gesundes Essen“, der im Wechsel jeweils an einer der Oberurseler Grundschulen stattfindet. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation wird dieser Aktionstag auch in diesem Jahr nicht stattfinden. „Aber dennoch erhalten alle Schulanfänger*innen auch in diesem Jahr wieder die beliebten Stadtwerke Oberursel-Brotdosen von uns, um ihr gesundes Frühstück zukünftig mit in die Schule bringen zu können und dabei Müll zu vermeiden“, so Andrea Königslehner, Leiterin Marketing & Kommunikation bei den Stadtwerken Oberursel. Und sie ergänzt: „Dieses Jahr haben wir uns für eine etwas größere Variante aus nachhaltigem Bio-Kunststoff entschieden. Die Dose wird in Deutschland hergestellt, besteht zu 74% aus Zuckerrohr und zu 26% aus Polypropylen. Sie ist lebensmittelecht, geschmacksneutral und 100% recycelbar.“


Seit mehr als 20 Jahren gibt es in Oberursel dieses nachhaltige Gemeinschaftsprojekt, auf das Christof Fink, Erster Stadtrat Oberursels, sehr stolz ist: „Wir haben schon sehr früh auf nachhaltige Materialien gesetzt und die damalige „Ulli-Umwelt-Brotbox“ bereits 1997 ins Leben gerufen. Seither haben sich die nachhaltigen Materialien weiterentwickelt und wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr erstmalig eine bezahlbare nachhaltige Alternative zu unseren bisherigen Polypropylen-Dosen gefunden haben. Wir haben eine genaue Bewertung der Inhaltsstoffe, des Umweltverhaltens, der Herkunft der Materialien sowie der Herstellung vorgenommen und hoffen, dass die neuen Dosen gut ankommen.“




Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH

Comments


bottom of page