top of page
Suche

Oberursel testet Sirenen am Bundesweiten Warntag 08.12.



Am Donnerstag, 8. Dezember 2022, findet um 11 Uhr zum zweiten Mal der durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ins Leben gerufene „Bundesweite Warntag“ statt. Zeitgleich werden an diesem Aktionstag die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel (zum Beispiel Sirenen, Lautsprecherwagen, Warnapps) auslösen und so erproben.


Die Stadt Oberursel wird am Aktionstag die sieben Sirenen der Stadt testen. „Dieser Test ist eine Ergänzung zu den vier Mal im Jahr stattfindenden Proben der Zivilschutzsirenen unserer Stadt“, erläutert der Erste Stadtrat und Feuerwehrdezernent Christof Fink.

Im Rahmen des Warntags soll auch der neu eingerichtete Warnkanal „Cell Broadcast“ getestet werden. Dazu wird bundesweit eine Testwarnmeldung in die Mobilfunknetze versendet. Diese erscheint dann auf allen mobilen Endgeräten, die in einer Mobilfunkzelle eingebucht sind und Cell Broadcast-Nachrichten empfangen können.


Die Mobilfunknutzerinnen und -nutzer werden bis zum Warntag über die Empfangs-Möglichkeiten informiert.


Auch installierte Warnapps wie die Hochtaunuskreis-App werden an diesem Tag auslösen.

Nochmal der Hinweis: Es handelt sich um eine Übung! Es besteht zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Bevölkerung! Wenn am Aktionstag die Sirenen zu hören sind: Bitte rufen Sie nicht die bekannten Notrufnummern 112 und 110 für Rückfragen an!


Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Christof Fink

Erster Stadtrat

Comments


bottom of page