top of page
Suche

Rotary Club Oberursel spendet für die Ukraine-Hilfe vor Ort


Eine großzügige Spende für die Ukraine-Hilfe wurde kürzlich Bürgermeisterin Antje Runge überreicht. Der Rotary Club Oberursel hat 6.000 Euro gespendet und hilft damit in verschiedenen Bereichen, den Ge­flüchteten hier vor Ort ihren Alltag etwas zu erleich­tern.




„Ich bedanke mich herzlich beim Rotary Club für die Unterstützung im Rahmen der Ukraine-Hilfe. Ich bin mir sicher, dass das Geld für die soziale Teilhabe und Bildungsprojekte an diesen Stellen eine sehr gute Verwendung findet und das Ankommen in Oberursel erleichtert. Darüber hinaus sind die Rotarier in Ober­ursel vielfach engagiert und bringen sich aktiv ein, zuletzt bei den Bücherzellen in Stierstadt und Oberstedten – vielen Dank dafür“, zeigt sich Bürger­meisterin Antje Runge beeindruckt vom Engage­ment des Rotary Clubs Oberursel.


Das gespendete Geld kommt den neuen Mitbür­gerinnen und Mitbürgern zugute, die vor dem Krieg in der Ukraine nach Oberursel geflüchtet sind und wird für die Sprachförderung von Kindern, die Freizeitgestaltung von Familien sowie den Kauf von Büchern in ukrainischer Sprache für Erwachsene in der Stadtbücherei Oberursel und den Bücherzellen verwendet.


Konkret geht es bei der Spende um die Unter­stützung des geplanten Betreuungsangebotes für ukrainische Kinder im Alter von eineinhalb bis sechs Jahren und Sprachförderung durch Spiel. Wenn Kinder spielen, sind sie mit allen Sinnen dabei. Über ein gezieltes Spiel wird daher auch automatisch der Spracherwerb gefördert. Anders als bei den in Kitas vorhandenen Spielmaterialien braucht es aber ein Kontingent an Spiel- und Büchermaterial, welches den Erwerb der deutschen Sprache gut unterstützen kann.


Viele Geflüchtete leiden darunter, direkt nach An­kunft noch keiner Beschäftigung oder Arbeit nach­gehen zu können. Unsicherheit und Langeweile in Verbindung mit dem Geschehen im Heimatland können belastend sein. Daher geht es bei der Unterstützung dieses Projektes darum, geflüchteten Menschen aus der Ukraine in Oberursel Freizeit­aktivitäten anzubieten, um eine Abwechslung zum Alltag zu schaffen. Von dem Spendengeld werden Eintrittskarten für den Opel-Zoo und die Lochmühle gekauft und den Geflüchteten zur Verfügung gestellt, damit sie einen ereignisreichen Tag im Kreise ihrer Lieben erleben und ein wenig abschalten können.


„Wir helfen gerne und es ist großartig zu sehen, dass die Hilfe bei den Menschen ankommt,“ freut sich Markus Neukirch, Präsident des Rotary Club Oberursel. Der internationalen rotarischen Idee fol­gend hat der Rotary Club Oberursel seit seiner Gründung 2006 zwei Ziele: die Pflege der rotarischen Freundschaft und das Engagement für das Gemein­wohl. Die über 30 Mitglieder – Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und aus ganz verschie­denen Berufsgruppen – treffen sich jeden Dienstag zu Gesprächen und Vorträgen. Der Rotary Club Oberursel hilft weltweit und in der Region. Schwer­punkt des Oberurseler Clubs sind Jugendprojekte: zum Beispiel ein internationales Austauschpro­gramm, der jährliche Berufsinformationstag für Schülerinnen und Schüler sowie der Jugendehren­amtspreis, der einmal im Jahr im Rahmen des städti­schen Bürgerempfangs verliehen wird. Daneben sind die „Bücherzellen“ in der Stadt sichtbare Zeugnisse des aktiven Clubs.




Antje Runge

Bürgermeisterin

Komentáře


bottom of page