top of page
Suche

Rushmoor-Lese-Telefonzelle an neuem Standort wiederaufgebaut



Es hat lange gedauert, nun ist es endlich so weit. Nachdem die beliebte Lese-Telefonzelle im Dezember 2020 durch Vandalismus fast vollständig zerstört wurde haben die Handwerker im fokus O. sie aufwendig restauriert und am neuen Standort Adenauerallee wieder aufgebaut.


Bürgermeisterin Antje Runge war vor Ort dabei und platzierte symbolisch das erste Buch zum Ausleihen und Lesen in der original britischen Telefonzelle aus der Partnerstadt Rushmoor. Sie bedankte sich bei den Vorsitzenden von Partnerschaftsverein und fokus O., Helmut Egler und Reiner Hermann, für die gemeinsame Aktion zur Rettung des charmanten Schmuckstücks. „Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die Bücherzelle wieder zum Leben zu erwecken. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sehnsüchtig darauf gehofft, bald wieder stöbern und tauschen zu können, um so eine Vielfalt an Lesestoffen zu genießen.“



Vorausgegangen war eine Sammelaktion über das Crowdfunding-Portal der Stadtwerke Oberursel, bei der über 4000€ Spendengelder für die Wiederherstellung der Zelle gesammelt wurden. Initiator der Sammelaktion war Michael Reuter, der als Mitglied beider Vereine die Idee zur Durchführung hatte. Insgesamt haben 62 Bürgerinnen und Bürger dafür gespendet. Michael Reuter. „Es ist toll, dass die Menschen so viel Interesse an gemeinnützigen Projekten haben, die allen in unserer schönen Stadt zugutekommen“

Unter der Koordination von Metallbaumeister Dirk Velte haben die Handwerker die rote Lese-Zelle detailgetreu wiederhergestellt. Die Sprossentür musste völlig neu aufgebaut und mit Verbundglasscheiben ausgerüstet werden. Auch eine neue Lackierung war notwendig. Jetzt wurde die Zelle auf ihren neuen Betonsockel montiert, der sich gleich am Anfang des Querwegs in der oberen Adenauerallee befindet.



Von dem neuen zentralen Standort in der Innenstadt versprechen sich Udo Keidel-George, Geschäftsbereichsleiter Kultur und Geselllschaft, und Helmut Egler, mehr Sicherheit gegen erneuten Vandalismus und auch mehr Nutzung zum Schmökern im Bücherangebot der Zelle. Helmut Egler: „Es ist schön für unsere Idee der grenzüberschreitenden Verbindungen zu unseren Partnerstädten, das man in der Allee gleich zwei Beispiele dazu finden kann. Den Butineur aus Epinay sur Seine und nun auch die wie neu glänzende Telefonzelle aus Rushmoor.“



Ab sofort kann die Telefonzelle wieder zum Ausleihen von Büchern kostenfrei von jedermann genutzt werden.

Comments


bottom of page