top of page
Suche

Stadt dankt dem Fachpersonal Kinderbetreuung




Die Stadt Oberursel (Taunus) bedankt sich bei allen pädagogischen Fachkräften und Tagespflegepersonen für das große Engagement und die hohe Leidenschaft bei der Ausübung ihres Berufes.

Bundesweit sorgen über 700.000 Kita-Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen jeden Tag dafür, dass Kinder bestmöglich gefördert werden und ihre Eltern Beruf und Familie passend vereinen können.

Allein über 400 Fachkräfte und Tagespflegepersonen sorgen in Oberursel für das Wohl unserer Jüngsten. Und sie sind alle echte Multitalente: Vertrauenspersonen, Spielkameradinnen und –kameraden, Trösterinnen und Tröster und Vorbilder zugleich. Mit ihrer Arbeit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das unbeschwerte Aufwachsen unserer Kinder – hierfür möchten wir heute ein herzliches Dankeschön aussprechen. „Wir sind unheimlich stolz auf unsere hoch qualifizierten Fachkräfte, die in über 30 Kindertagesstätten unsere Kinder bei ihrer Entwicklung fördern und begleiten. Auch die Kindertagespflege ist uns in Oberursel sehr wichtig, rund 30% unserer Betreuungsplätze für Unter-Dreijährige können wir den Familien auf diese Weise dank bestqualifizierter Tagesbetreuungspersonen zur Verfügung stellen. Dieses Angebot in kleinsten, familiären Gruppen ist besonders für die jüngsten Kinder eine optimale Betreuungsform. Eine Arbeit, die man nicht genug schätzen kann“, so der Erste Stadtrat Christof Fink – „danke an dieser Stelle auch an unsere beiden Tagespflegevereine Mobilé e.V. und Nestwerk e.V.“ „Was die Bildungsarbeit für unsere Kinder in Oberursel besonders auszeichnet, ist die gute Vernetzung innerhalb der Einrichtungen. Sich bei anderen Rat und Unterstützung holen zu dürfen, gemeinsame Aktionen planen oder auch Wissen weiter zu geben – alles nicht selbstverständlich. In unserer Stadt aber schon“, weiß Christof Fink.

Nicht umsonst hat die Stadt Oberursel im Jahr 2020 sehr erfolgreich am Deutschen Kitapreis – Lokale Bündnisse teilgenommen und ist als einer der zehn Besten prämiert worden. Auch hier haben die pädagogischen Fachkräfte aller Häuser einen großen Beitrag geleistet und sind Teil des Erfolgs.

Neben dem täglichen Arbeitsauftrag waren die letzten beiden Jahren aufgrund der Corona-Pandemie durch ganz besondere Herausforderungen geprägt. Erzieherinnen, Erzieher und Tagespflege – alles Berufe die in dieser besonderen Zeit einer höherer Gefahr ausgesetzt sind. Kinder sind bis heute weitgehend ungeschützt, in der täglichen Arbeit lassen sich Abstände nicht einhalten, Impfungen sind noch nicht für die Kleinsten zugelassen – daher gilt es hier, den Hygieneschutz noch konsequenter durchzusetzen als in anderen Bereichen. „Aber auch diese Herausforderungen haben wir gemeinsam mit großen Erfolg gemeistert und den Kindern schnell wieder einen Alltag gesichert, der sich nahe an ihrer eigentlichen Lebensrealität orientiert hat. Für all das spreche ich heute, auch im Namen des Magistrats, meinen herzlichsten Dank aus – wir sind sehr froh, jeden Einzelnen von Ihnen bei uns in Oberursel zu haben. Wir werden uns auch in Zukunft für Sie und gute Rahmenbedingungen in Ihrer Arbeit einsetzen“, verspricht der Erste Stadtrat.

Die Corona-Regeln haben sich gelockert, ein Miteinander ist wieder möglich. Grund genug, die seit 2018 gepflegte Come Together-Party wieder ins Leben zu rufen: „Für Juni haben wir ein großes Zusammentreffen geplant und freuen uns schon jetzt bei passender Bewirtung auf viele nette Gespräche mit Ihnen“, so Christof Fink abschließend. Christof Fink Erster Stadtrat

Commentaires


bottom of page