Stadt erhält Digitales Care Paket: Kostenlose Tablets für Seniorinnen und Senioren



Die Bewerbung der Stadt Oberursel für die Teilnahme am Digitalen Care Paket des Projektes „Digital mobil im Alter - Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ der Stiftung Digitale Chancen in Kooperation mit Telefónica O2 war erfolgreich. Ab dem 25. Januar 2021 erhält die Seniorenbeauftragte Katrin Fink für acht Wochen bis zu 12 Tablets mit Internetzugang und seniorenfreundlicher Bedieneroberfläche kostenlos zur Verfügung. Die Tablets sind gedacht für Seniorinnen und Senioren, die noch kein Internet haben und das einfach mal unverbindlich und mit individueller Begleitung ausprobieren möchten. Ehrenamtliche vom Netzwerk Bürgerengagement Oberursel übernehmen die individuelle Einführung in die digitale Welt.


„Digital mobil im Alter“ setzt sich dafür ein, dass Seniorinnen und Senioren mithilfe mobiler Geräte und des Internets länger selbstständig, aktiv und mobil bleiben können. Ziel des Projektes ist es, älteren Menschen die Teilhabe an der digitalen Gesellschaft zu ermöglichen. Um heute in vollem Umfang am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können, ist der kompetente Umgang mit digitalen Medien wichtig. Für ältere Menschen ist neben der Medienkompetenz auch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten eine Grundvoraussetzung auf dem Weg in die digitale Gesellschaft. Das Projekt „Digital mobil im Alter“ möchte dabei unterstützen, Kompetenzen im Umgang mit digitalen Anwendungen zu erwerben und dabei das Selbstvertrauen zu stärken.


Im Rahmen des Projekts bekommen Seniorinnen und Senioren die Gelegenheit, über einen Zeitraum von jeweils acht Wochen Tablet PCs kostenfrei auszuprobieren und damit die vielfältigen Möglichkeiten des Internets zu erkunden. Mithilfe eines niedrigschwelligen Zugangs zu mobilen Geräten sowie eines Begleitangebots zur Unterstützung bei der Nutzung, können Seniorinnen und Senioren die Chancen mobiler Geräte für den Alltag aufgezeigt werden. Durch das praktische Ausprobieren können Berührungsängste mit der neuen Technik und dem Internet abgebaut werden.


Wenn Sie die digitale Welt einfach mal unverbindlich und mit individueller Begleitung ausprobieren möchten oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich an die Seniorenbeauftragte Katrin Fink unter der Nummer 06171 502 289 wenden. Gerne kann auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

Christof Fink

Erster Stadtrat

Tags