• Admin

Stadtradeln 2018

STADTRADELN 2018 – Oberursel zum 8. Mal dabei – jetzt schon die App runterladen!


Die Stadt Oberursel (Taunus) beteiligt sich vom 12. August bis 1. September 2018 – und damit bereits zum 8. Mal – am deutschlandweiten Klima-Bündnis-Wettbewerb „STADTRADELN“.

Eingeladen zum „Mitradeln“ sind


  • alle Oberurseler Einwohnerinnen und Einwohner

  • Schülerinnen und Schüler

  • Beschäftigte in Oberursel

  • Vereine und Parteien

  • Mitglieder der städtischen Gremien und

  • alle, die Spaß und Freude am Fahrradfahren haben.


Drei Wochen lang müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kräftig in die Pedale treten und mög­lichst viele Fahrradkilometer beruflich und privat für den Klimaschutz und für Oberursel sammeln. Es gilt, die 96.358 Kilometergefahrenen Kilometer aus dem Jahr 2017 zu überbieten!


Erster Stadtrat Christof Fink: „Wir haben 2017 ein wunderbares Ergebnis erzielt und insgesamt 13.683 Kilogramm CO2 vermieden. Aber natürlich wollen wir uns dieses Jahr erneut steigern! Daher mein Appell: Machen Sie mit und motivieren Sie auch Familienangehörige, Arbeitskollegen und Mitschü­ler. Wir alle leisten dadurch einen Beitrag zur Redu­zierung der CO2-Belastung, fördern das positive Image des Radverkehrs und die Bewusstseinsbil­dung in Sachen Klimaschutz.“


Zum Hintergrund

In Deutschland wurden 2017 insgesamt 904,7 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt, das sind etwa 4,7 Millionen Tonnen weniger als 2016. Während die Emissionen im Energiebereich deutlich zurückgingen, stiegen sie im Verkehrssektor sowie in der Industrie an. Im Verkehrssektor stiegen die Emissionen 2017 um 3,8 Millionen Tonnen auf 170,6 Millionen Tonnen (plus 2,3 Prozent) an. Ein Grund dafür ist, dass nach Daten des Kraft­fahrtbundesamtes der Pkw-Bestand im Jahr 2017 um rund 1,5 Prozent anstieg.

Die Kampagne STADTRADELN dient der För­derung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr mit dem Ziel, u.a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebens­qualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern.


Anmeldung fürs STADTRADELN

Die Anmeldung der Teams und Einzelfahrer ist ab sofort unter www.stadtradeln.de/registrieren mög­lich. Weitere Infos zur Aktion gibt es auch unter www.facebook.com/stadtradeln.

Für alle Interessierten steht auch ein umfangreiches Merchandising-Angebot zur Verfügung, mit dessen Hilfe man den Team-Charakter verstärken kann - nach dem Motto „Wir sind ein TEAM“. Weitere Infos gibt es unter www.stadtradeln.spreadshirt.de


Die STADTRADELN-App als Planungs­instrument für Kommunen!

Für die Kampagnensaison 2018 gibt es eine brand­neue STADTRADELN-App mit verbesserter Funktionalität und übersichtlicherem Look (für Android und iOS). In der kostenfreien App können die geradelten Strecken via GPS direkt getrackt und dem eigenen Team sowie der Kommune gutge­schrieben werden.


Auf Basis der getrackten Kilometer leitet die TU Dresden im Rahmen des Forschungsprojektes MOVEBIS (movebis.org) Erkenntnisse über den Radverkehr in Deutschland ab. Diese sollen lang­fristig und rückwirkend ab 2018 allen STADT­RADELN-Kommunen zur Verfügung gestellt werden und als zusätzliche Hilfestellung in der Radver­kehrspolitik dienen. Thematische Karten werden Rückschlüsse auf Verkehrsmengen oder Geschwin­digkeiten im Verkehrsnetz geben: wo wird über­haupt viel Rad gefahren, wo läuft es flüssig und wo müssen Radelnde ständig vor roten Ampeln brem­sen etc. Des Weiteren sollen u. a. durch die Vibra­tion des Smartphones Informationen zur Ober­flächenbeschaffenheit des (Rad)Wegs abgeleitet werden. Je mehr Kilometer von ganz unterschied­lichen Nutzergruppen getrackt werden, desto aus­sagekräftiger sind die Ergebnisse!


Die STADTRADELN-App kann ab sofort genutzt werden. Voraussetzung ist die Anmeldung des Teams beim Wettbewerb „Stadtradeln“. Die gefahr­enen Kilometer außerhalb des eigenen STADT­RADELN-Zeitraums werden selbstverständlich nicht für das Ergebnis der Stadt gezählt, aber die Fahr­bewegungen werden anonym registriert und das steigert die Ergebnisqualität.


STADTRADLER-STAR gesucht!

Für den STADTRADLER-STAR können sich Perso­nen des öffentlichen Lebens, wie z.B. Politi­ker/innen, Sportler/innen, Pfarrer/Innen, Schulleiter/innen bewerben. Der STADTRADLER-STAR muss 21 Tage am Stück das eigene Auto stehen lassen und auf das Fahrrad umsteigen.


Zur genauen Ermittlung der geradelten Kilometer erhält der STADTRADLER-STAR zu Beginn der Aktion einen hochwertigen Fahrradcomputer. Wei­terhin winken hochwertige Sachpreise rund um das Thema Fahrrad.


Ansprechpartner STADTRADELN

Weitere Infos gibt es bei der Ansprechpartnerin für das STADTRADELN 2018 im Rathaus, Sandra Portella, Abteilung Mobilität und Verkehr, Tel. 06171 502-412, E-Mail: sandra.portella@oberursel.de oder unter oberursel@stadtradeln.de.


Christof Fink

Erster Stadtrat