• Stadtmarketing

STADTRADELN 2021: Anmeldungen ab sofort möglich – es werden wieder STADTRADLER-STARs gesucht!



In der Zeit vom 5. bis 25. September 2021 ist es wieder soweit. Oberursel (Taunus) beteiligt sich dann zum 11. Mal am deutschlandweiten Klima-Bündnis-Wettbewerb „STADTRADELN“!


Eingeladen zum „Mitradeln“ sind

· alle Oberurseler Einwohnerinnen und Einwohner

· Schülerinnen und Schüler

· Beschäftigte in Oberursel

· Vereine und Parteien

· Mitglieder der städtischen Gremien und

· alle, die Spaß und Freude am Fahrradfahren haben.


Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Um­steigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Drei Wochen lang müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kräftig in die Pedale treten und mög­lichst viele Fahrradkilometer beruflich und privat für den Klimaschutz und für Oberursel sammeln. Im Jahr 2020 wurden 174.450 Kilometer erradelt.


Erster Stadtrat Christof Fink: „Wir haben 2020 durch unsere hervorragende Fahrleistung insgesamt 25.643 Kilogramm CO2 vermieden, dieses tolle Ergebnis gilt es erneut zu toppen! Natürlich müssen wir auch dieses Jahr bei der Gestaltung unserer Touren und Termine immer noch die aktuelle Pandemieentwicklung beachten und entsprechend in der Organisation berücksichtigen. Die Motivation zur Nutzung des Fahrrads lassen wir uns aber nicht nehmen, im Gegenteil: Machen Sie mit und moti­vieren Sie auch Familienangehörige, Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter, Mitschülerinnen und Mit­schüler zur Teilnahme.“

Zum Hintergrund

In Deutschland wurden im Jahr 2020 rund 739 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt – das sind rund 70 Millionen Tonnen oder 8,7 Prozent weniger als 2019. Das geht aus den Emissions­daten des Umweltbundesamtes (UBA) hervor, die erstmals nach den Vorgaben des Bundesklima­schutzgesetzes vorgelegt wurden.


Die Daten zeigen aber auch, dass gut ein Drittel der Minderungen auf die Folgen der Pandemie-Be­kämpfung zurückzuführen sind, vor allem im Ver­kehrs- und Energiebereich. Die Treibhausgas­emissionen des Verkehrs liegen mit 146 Millionen Tonnen CO2 um 19 Mio. Tonnen niedriger als im Vorjahr (– 11,4 Prozent) – und damit ebenfalls unter der im Bundesklimaschutzgesetz für 2020 fest­geleg­ten Jahresemissionsmenge von 150 Mio. Tonnen CO2. Der Hauptteil dieser Minderung ist darauf zurückzuführen, dass während des ersten Lock­downs weniger Auto gefahren wurde, vor allem auf den langen Strecken. Dies belegen die nied­rigeren Absatzzahlen für Kraftstoffe und Daten von Zähl­stellen an Autobahnen und Bundesstraßen.


Das Ziel muss aber eine von den Folgen der Pande­mie losgelöste Schadstoffreduzierung sein. Wenn wir künftig z.B. circa 30% der Kurzstrecken bis sechs Kilometern in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.


Daher: Nehmen Sie teil, die Kampagne STADT­RADELN dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr mit dem Ziel, u.a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebensqualität in Städten und Gemein­den deutlich zu verbessern!


Anmeldung fürs STADTRADELN

Die Anmeldung der Teams und Einzelfahrer ist jetzt schon unter www.stadtradeln.de/registrieren möglich. Weitere Infos zur Aktion gibt es auch unter www.facebook.com/stadtradeln.


Für alle Interessierten steht auch ein umfangreiches Merchandising-Angebot zur Verfügung, mit dessen Hilfe man den Team-Charakter verstärken kann. Weitere Infos gibt es unter www.stadtradeln.spreadshirt.de


Die STADTRADELN-App

Kilometereintragungen sind auch über die STADT­RADELN-App möglich (für Android und iOS). Die Radkilometer können dort händisch eingegeben oder via GPS-Funktion aufgezeichnet werden. Die STADTRADELN-App führt dabei die exakte Route auf und berechnet die zurückgelegten Kilometer.


STADTRADLER-STAR gesucht!

Wichtig ist auch in diesem Jahr, eine(n) oder mehrere bekannte Mitbürgerinnen oder Mitbürger als STADTRADLER-STARs zu finden. Für den STADTRADLER-STAR können sich Personen des öffentlichen Lebens, wie z.B. Politikerinnen und Politiker, Sportlerinnen und Sportler etc. bewerben. Der STADTRADLER-STAR muss 21 Tage am Stück das eigene Auto stehen lassen und auf das Fahrrad umsteigen.


Interessierte melden sich bitte bei den Oberurseler Ansprechpartnern, die weitere Hintergründe gerne erläutern.


Ansprechpartner STADTRADELN

Weitere Infos gibt es bei der Ansprechpartnerin für das STADTRADELN 2021 im Rathaus, Sandra Portella, Abteilung Mobilität und Verkehr, Tel. 06171 502-412, und bei Georg Hiltl, Abteilung Umwelt, Klima- und Naturschutz, Tel. 06171 502-323. Beide sind auch per E-Mail zu erreichen unter verkehr@oberursel.de oder oberursel@stadtradeln.de.



Christof Fink

Erster Stadtrat

Tags