top of page
Suche

Stellen: Netzwerkadministrator/in IT, Fachkraft der sozialen Arbeit, Ordnungspolizeibeamten/-beamtin



Der Geschäftsbereich „Verwaltungssteuerung“ der Stadt Oberursel (Taunus) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung „Organisation und IT“


eine/einen Netzwerkadministrator/in IT (w/m/d)

zunächst als Krankheitsvertretung mit der Option auf eine Festanstellung.


Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die nach Entgeltgruppe 11 TVöD vergütet ist.


Das Aufgabengebiet umfasst auch mit Blick auf die Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes einer sich im digitalen Wandel befindlichen Verwaltung im Wesentlichen die Bereiche:

  • Abgestimmter Ausbau der IT-Technologie bei der Stadtverwaltung und den Außenstellen

  • Beratung bei der Anschaffung und Integration von Anwendungen

  • Softwarebetreuung einzelner Verfahren

  • Systemadministration im Microsoft Umfeld

  • Netzwerkadministration

  • Citrix Administration

  • First- und Secondlevel Support

  • Systemmanagement der Telekommunikationsanlagen (Innovaphone)

  • Fehleranalyse und Störungsbehebung

  • Unterstützung bei der Einführung des Dokumentenmanagement Systems und weiterer Digitalisierungsprojekte (Enaio, Civento und andere)

Ihre Qualifikation / Persönlichkeitsmerkmale:

  • Bachelor of Sience Informatik oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration oder in einem vergleichbaren Beruf

  • Fundierte, umfassende PC-Kenntnisse, Grundlagen der Software-Anwendungen

  • Technisches Verständnis sowie strategisches und analytisches Denkvermögen

  • Neben einer eigenverantwortlichen Arbeitsweise wird ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kreativität erwartet

  • Mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert

  • Verhandlungsgeschick und ein sicheres Auftreten

  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein

  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen und Aufgabenstellungen

  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten:

  • Tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD

  • Jährliches Leistungsentgelt

  • Zusätzliche, betriebliche Altersvorsorge

  • Kostenloses Premium Job-Ticket für das RMV-Gebiet

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Möglichkeit einer Home-Office Vereinbarung nach der gültigen Dienstvereinbarung

  • Betriebliche Sozialarbeit und Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Fortbildungsmöglichkeiten

  • Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr


Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.09.2022 an den Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus), Postfach 1280, 61402 Oberursel (Taunus) oder per Mail an jobs@oberursel.de

Rückfragen zu den Aufgabeninhalten beantwortet Ihnen gerne Frau Michaela Suarez unter der Telefonnummer: 06171-502184.

Hinweis: Eine Kostenerstattung von eventuellen Reisekosten in Verbindung mit einem Vorstellungsgespräch kann nicht erfolgen.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt die/der Bewerber/in in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.


 

Im Geschäftsbereich 50 „Familie, Bildung und Soziales“, Abteilung 502, „Offene Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit“, Seniorentreff Altes Hospital, ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 28 Stunden als

Fachkraft der sozialen Arbeit (m/w/d)

als Krankheitsvertretung

ab dem 01.10.2022, vorerst befristet bis zum 30.09.2023, zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach EG 8 TVöD.

Der „Seniorentreff“ Altes Hospital ist eine offene Einrichtung der Stadt Oberursel zur Begegnung von Menschen. Hauptzielgruppe sind Menschen im fortgeschrittenen Alter ab 60 Jahre.

  • Es ist ein offener Treff für gemeinsame Freizeitgestaltung,

  • ein Ort für Kontaktbildung, Information, Beratung und Bildungsangebote,

  • ein Veranstaltungsort für intergenerative Arbeit .


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:


  • Kontakt / Unterstützung einzelner Besucher*innen im Alltagsgeschehen,

  • Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer*innen während der organisierten Programmangebote,

  • Begleitung / Einzelfallhilfe bei besonders bedürftigen Besucher*innen

  • Organisation der Alltagsgestaltung,

  • Vorbereitung von Kursangeboten,

  • Organisation von Tagesveranstaltungen.

Ihre Qualifikation / Persönlichkeitsmerkmale:

  • Ausbildung für ein Tätigkeitsfeld im Bereich der sozialen Arbeit ist wünschenswert oder Erfahrungen im Umgang mit der benannten Altersgruppe

  • Gute Umgangsformen und respektvolle wertschätzende Grundhaltung

  • Freundliches und verbindliches Auftreten

  • Empathie Fähigkeit, Sensibilität und soziale Kompetenz

  • Klare Sprach- und Ausdrucksfähigkeit

  • Diskretion und Vertrauenswürdigkeit

  • Organisationsfähigkeit und gute Auffassungsgabe

  • Sicherheit und Umgang mit den modernen Kommunikationsmedien


Wir bieten:

  • Einen Arbeitsvertrag für eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit

  • Jährliches Leistungsentgelt

  • Zusätzliche, betriebliche Altersvorsorge

  • Kostenloses Premium Job-Ticket für das RMV-Gebiet

  • Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

  • Betriebliche Sozialarbeit und Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Fortbildungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.09.2022 an den Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus), Postfach 1280, 61402 Oberursel (Taunus) oder per Mail an jobs@oberursel.de.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt die/der Bewerber/in in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Hinweis: Etwaige Reisekosten zu Vorstellungsterminen können nicht erstattet werden.


 

Bei der Stadtverwaltung Oberursel (Taunus) ist im Geschäftsbereich 32 „Einwohnerservice, Ordnung und Sicherheit“, Abteilung 322 Stadtpolizei zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

Ordnungspolizeibeamten/-beamtin (m/w/d)

in Teilzeit, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 35 Stunden, vorerst befristet bis zum 31.12.2023, neu zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 8 TVöD entlohnt.


Als Ordnungspolizeibeamter/in arbeiten Sie in einem Team von 10 Kollegen/innen in der Abteilung „Stadtpolizei“.

Ihre Aufgabenschwerpunkte werden u. a. sein:

  • Gefahrenabwehr nach dem Hessischen Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung und nach anderen Vorschriften

  • Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs

  • Fußstreifendienst zur Stärkung der Sicherheit und des Sicherheitsempfindens der Bürgerinnen und Bürger im öffentlichen Raum

  • Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern über Auffälligkeiten, Missstände und Fehlverhalten im öffentlichen Raum

  • Verkehrsregelung an Schulen, bei Veranstaltungen, bei Unfällen und an sonstigen besonderen Gefahrenstellen

  • Außendienstermittlung bei gefährlichen Hunden

  • Kontrollen der Pflichten von Hundehaltern und Hundeführern (z. B. Hundekotbeseitigung, Leinenzwang)

  • Überwachung von Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum und von Verkehrszeichen

  • Vorläufige Ingewahrsamnahme nach dem Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz

  • Überwachung von Märkten und Veranstaltungen

  • Sondereinsätze zur Nachtzeit und an Sonntagen (z. B. bei Fußballeuropa- oder -weltmeisterschaften oder bei besonderen Verkehrskontrollen).


Die Arbeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikations-, Kritik- und Teamfähigkeit, freundliches und sicheres Auftreten, Fingerspitzengefühl, soziale und interkulturelle Kompetenz sowie die Fähigkeit, den gesetzlichen Auftrag im Außendienst selbständig zu erfüllen. Ebenso wird die Bereitschaft zur Fortbildung und zur Teilnahme an berufsspezifischen Lehrgängen vorausgesetzt. Sie sollten zudem entscheidungsfreudig, hilfsbereit, gelassen und belastbar sein. Die Bereitschaft, im Schichtdienst zu arbeiten und eine Uniform zu tragen, wird vorausgesetzt.

Ihr Profil:

  • Erforderlich ist eine abgeschlossene Ausbildung als Ordnungspolizeibeamter/-beamtin

  • PKW-Führerschein

  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Im Rahmen des Vorstellungsgesprächs wird ein schriftlicher Test durchgeführt.


Wir bieten:

  • Einen Arbeitsvertrag für eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit

  • Jährliches Leistungsentgelt

  • Zusätzliche, betriebliche Altersvorsorge

  • Kostenloses Premium Job-Ticket für das RMV-Gebiet

  • Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

  • Betriebliche Sozialarbeit und Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Fortbildungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.09.2022 an den Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus), Postfach 1280, 61402 Oberursel (Taunus) oder per Mail an jobs@oberursel.de.


Mit der Abgabe der Bewerbung willigt die/der Bewerber/in in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.


Hinweis: Etwaige Reisekosten zu Vorstellungsterminen können nicht erstattet werden.

Comments


bottom of page