top of page
Suche

Verlängerung der Ausstellung „sicht­bar bleiben – Kunst lebt vom gesehen werden“ bis 7. August


Weitere Graffiti-Aktion und neue Anordnung der Plakate auf den Wahlwerbetafeln





Wer die Ausstellung „sichtbar bleiben – Kunst lebt vom gesehen werden“, der Kunstaktion im öffent­lichen Raum, bisher noch nicht gesehen oder wahr­genommen hat, bekommt nun noch eine Chance.


Am 15. Mai 2021 war die Kunstausstellung auf den Wahlwerbetafeln im Stadtgebiet sehr erfolgreich gestartet, jetzt wird sie bis 7. August 2021 verlängert und in neuer Anordnung präsentiert.


Nach den vielen positiven Rückmeldung zu dieser ungewöhnlichen Kunstausstellung im öffentlichen Raum haben sich Stadt und KSfO dazu entschieden, die Ausstellung zu verlängern.


Zu sehen gibt es Kunstwerke der Ateliergemein­schaft BICLAMO unter dem Motto: „Wir lieben und leben die Kunst und Kultur zu jeder Zeit“ und den verschiedenen Arbeitsgruppen des Kulturkreises Oberursel wie der Künstlergemeinschaft PrismO, dem Photo-Cirkel Oberursel und einer Oberurseler Porzellanmalerin.


Mit dabei sind auch wieder Jugendliche der Port­strasse Jugend & Kultur. Am 3. Juli wird die Doppel­tafel an der Feldbergschule/ Oberhöchstadter Straße für einen Graffiti-Workshop mit Jugendlichen ge­nutzt.


„Mit dieser besonderen Kunstausstellung im öffent­lichen Raum ermöglichen wir Künstlerinnen und Künstlern, ihre Arbeiten großflächig an öffentlichen Plätzen auszustellen und bringen damit das Kultur­leben in der Stadt wieder in Gang“, so Bürgermeister Hans-Georg Brum.


Für alle, die einen Rundgang an den Tafeln oder die Besichtigung einzelner Motive planen, sind die Standorte in Form einer digitalen Karte auf https://www.oberurselimdialog.de hinterlegt.



Hans-Georg Brum

Bürgermeister


コメント


bottom of page