top of page
Suche

Virtuelles Advents-Café für pflegende Angehörige

Am Mittwoch, 15. Dezember 2021, lädt die städti­sche Seniorenbeauftragte Katrin Fink von 15.00 bis 16.00 Uhr privat Pflegende und Betreuende mit ihren Angehörigen sowie Interessierten zu einem virtuellen Advents-Café ein.


Die Videokonferenz findet mit der von der Stadt verwendeten Software „INS Meet“ statt. Der Video­raum ist bereits ab 14.30 Uhr geöffnet, falls jemand die Technik vorab ausprobieren möchte.



Personen in einer Pflegesituation sind besonders hart von der Pandemie betroffen, da viele Unter­stützungsmöglichkeiten reduziert sind. Die Senio­renbeauftragte bittet Nachbarn und Bekannte, Un­terstützung anzubieten, Plätzchen o.ä. vorbeizu­bringen oder einfach nur ein freundliches Gespräch und ein Lächeln zu schenken.


Katrin Fink probiert dieses neue Format aus, um auch in der aktuellen Situation für pflegende und betreuende Angehörige eine Möglichkeit der Geselligkeit zu schaffen und zusammen eine schöne Zeit zu verbringt. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt, damit die Atmosphäre familiär und gemütlich bleibt. Am Anfang macht es sich jeder zu Hause je nach Gusto gemütlich mit Kerzenschein, Weihnachtsplätzchen, Kaffeeduft und es gibt eine Zeit zum Plaudern und Austauschen. Danach werden bekannte Advents- und Weih­nachtslieder gesungen. Vorgelesene Weihnachts­geschichten runden das kleine Programm ab.


Die Anmeldung erfolgt bei Katrin Fink per E-Mail unter katrin.fink@oberursel.de oder telefonisch unter 06171 502-289. Vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Teilnahmelink für das Video-Meeting per E-Mail.


Christof Fink

Erster Stadtrat

Kommentare


bottom of page