top of page
Suche

Wasserversorger aus Hessen und Rheinland-Pfalz arbeiten gemeinsam an ihrer Energieeffizienz


Die Teilnehmer beim hybriden ersten Netzwerktreffen Ende September 2021 in Lollar und online (im Hintergrund)

LDEW-Energieeffizienz-Netzwerk Wasserversorgung (EENWa) gestartet


Lollar Elf Wasserversorgungsunternehmen aus Hessen und Rheinland-Pfalz haben sich im Energieeffizienz-Netzwerk Wasserversorgung (EENWa) des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. (LDEW) zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel lautet: Energie einsparen und den CO2-Ausstoß minimieren.

Das EENWa bietet den teilnehmenden Wasserversorgern dabei ein ganz besonderes Konzept: Als Branchennetzwerk mit modularem Aufbau und dadurch Wahl-Elementen können sich die Teilnehmer ihre Netzwerk-Erfahrung selbst zusammenstellen und sich so ganz auf die Themen konzentrieren, die für sie jeweils relevant sind. Mit der Moderation des EENWa wurde die erfahrene und auf diese Aufgabe spezialisierte Green Navigation GmbH aus Unna beauftragt.


Zum 1. September 2021 wurde das EENWa gestartet. Über die dreijährige Netzwerklaufzeit werden sich die Teilnehmer intensiv und gemeinsam mit allen energierelevanten Fragestellungen rund um die Versorgung mit Trinkwasser beschäftigen – von technischen Themen wie Pumpen, Brunnenmanagement, Optimierung der Aufbereitung oder der Reduktion von Wasserverlusten über übergeordnete Themen wie Optimierung der Energiebeschaffung, Fördermittel und Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen oder Mitarbeitersensibilisierung bis zu Energiemanagement-Themen wie Kennzahlen, Energiedatenmanagement oder Aufrechterhaltung von Energiemanagementsystemen.

Dieter Gredig, Technischer Leiter der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH, die sich an diesem Netzwerk beteiligt, zu seiner Motivation: „Ich freue mich auf den Austausch mit meinen Kollegen und erachte diesen für sehr sinnvoll, da wir Wasserversorger alle das Ziel haben, unsere Anlagen energieeffizienter zu machen und CO2 einzusparen. Hier können wir voneinander lernen und Synergien schaffen.“


Die folgenden 11 Wasserversorger nehmen am EENWa teil:

  • Bad Wildunger Kraftwagenverkehrs- und Wasserversorgungsgesellschaft GmbH

  • Hessenwasser GmbH & Co. KG

  • Oberhessische Versorgungsbetriebe AG

  • Städtische Werke Netz + Service GmbH

  • Stadtwerke Dillenburg

  • Stadtwerke Marburg GmbH

  • Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH

  • SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

  • Wasserwerk Gerauer Land

  • Zweckverband Lollar-Staufenberg

  • Zweckverband Wasserversorgung Trollmühle


Energieeffizienz-Netzwerke

Laut der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke ist ein Energieeffizienz-Netzwerk ein „systematischer, zielgerichteter und unbürokratischer Erfahrungs- und Ideenaustausch von in der Regel 8 bis 15, mindestens jedoch 5 Unternehmen oder Unternehmensstandorten über in der Regel zwei bis drei Jahre zur gemeinsamen Steigerung der Energieeffizienz und Umsetzung von Klimaschutz-, Ressourceneffizienz- oder Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Ziel der Netzwerke ist eine dauerhafte Steigerung der Energieeffizienz der Unternehmen und eine spürbare Senkung der Energiekosten und der Umwelteffekte.“


Mehr über das LDEW-Energieeffizienz-Netzwerk Wasserversorgung (EENWa) erfahren Sie unter www.ldew.de/Wasser/EENWa.

Der Verband


Der LDEW vertritt die Interessen von rund 270 Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft in Hessen und Rheinland-Pfalz gegenüber Politik, Behörden und der Öffentlichkeit. Er vereinigt die Sparten Strom und Fernwärme, Erdgas, Wasser und Abwasser. Er arbeitet mit dem Bundesverband BDEW in Berlin eng zusammen und engagiert sich insbesondere auch für die Belange der kleinen und mittleren Unternehmen. Damit ist der LDEW Bindeglied zwischen Energie- und Wasserwirtschaft sowie Politik und Gesellschaft.


Ihr Ansprechpartner

Horst Meierhofer

Geschäftsführer

Telefon 06131- 627 69-25

Comentarios


bottom of page