Weihnachtsbaumverkauf 2020 im Stadtwald Oberursel



Ein frisch geschlagener Weihnachtsbaum duftet und hält länger. Für viele ist er ein Stück Tradition. Die frischesten Weihnachtsbäume Oberursels kommen immer aus dem Stadtwald vor Ort. Die Bäume wachsen natürlich, ohne Einsatz von Spritzmitteln. Kein Baum „von der Stange“, sondern Bäume mit Charakter.


Auch dieses Jahr findet wieder der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf im Stadtwald Oberursel am 3. Adventswochenende statt. Der diesjährige Verkauf findet unter den Corona-Auflagen statt. Das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung wird dringend empfohlen. Sollten sich bis dahin weitere Sicherheitsaspekte rund um Corona ergeben, müssen diese beachtet werden

Die Bäume werden am Samstag, 12.12.2020, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr und am Sonntag, 13.12.2020, zwischen 12.00 und 16.00 Uhr, an der Forstdiensthütte, hinter dem ehemaligen Oberurseler Forsthaus, Altkönigstraße 174, frisch geschlagen verkauft. Wer mag, kann sich seinen Weihnachtsbaum auch selbst schlagen.


Es gibt Tannen, Fichten und Schmuckreisig. Auch große Exemplare bis fünf Meter Höhe werden verkauft. Die genauen Preise können dem Aushang an der Waldhütte entnommen werden.

Leider muss in diesem Jahr auf die alte, beliebte Tradition mit Würstchengrillen und Glühweinumtrunk verzichtet werden, auch die Tiershow muss ausfallen.

Für Besucher stehen Parkmöglichkeiten ab der Frankfurt International School e. V. zur Verfügung. Eine Wendemöglichkeit gibt es nur am Hauptfriedhof. Die Durchfahrt von der Altkönigstraße aus zur Forstdiensthütte ist für den Verkehr gesperrt.


Schmuck- und Deckreisig wird bereits ab 25. November 2020, jeden Mittwoch von 16.00 bis 17.00 Uhr, während der Forstsprechstunde an der Forstdiensthütte, verkauft.


Michael Maag

BSO-Betriebsleiter