• Admin

Weihnachtsmarkt: Hüttenzauber zwischen Rathaus und Epinay-Platz

Aktualisiert: 2. Nov 2018



Weihnachtsmarkt: Hüttenzauber in der Innenstadt zwischen Rathaus und Epinay-Platz


Wenn der Weihnachtsmarkt in Oberursel traditionell am ersten Adventswochenende seine Pforten öffnet und sich die Stadtmitte weihnachtlich präsentiert, werden die Besucher in diesem Jahr über ein leicht verändertes Marktgebiet schlendern. Ab Donners­tag, 29. November, bis Sonntag, 2. Dezember 2018, laden die zahlreichen, festlich geschmückten Weih­nachtshütten der Vereine und Händler und das vielfältige Programm wieder ein zum stimmungs­vollen Advent in Oberursels Innenstadt!


Das Marktgebiet gestaltet sich in diesem Jahr aufgrund der Kürzungen im städtischen Kulturetat anders, als es die Besucherinnen und Besucher aus den Vorjahren kennen. Der Marktplatz und die Strackgasse gehören diesmal nicht zum Markt­gebiet, dafür wird erstmals der Epinay-Platz in das Marktgeschehen eingebunden. Somit erstreckt sich der Weihnachtsmarktbummel in diesem Jahr vom Rathausplatz über die Kumeliusstraße bis zum Epinay-Platz. Am Gesamtangebot auf dem Weih­nachts­markt wird es aber keine Abstriche geben!

Bürgermeister Hans-Georg Brum: „Den Besuchern wird die gewohnte Qualität des Oberurseler Weih­nachtsmarktes geboten, allerdings deutlich konzen­trierter als bisher mit verkürzten Wegen.“

Auch Bürgermeister Brum ist nicht glücklich darü­ber, dass der Marktplatz in diesem Jahr nicht in den Weihnachtsmarkt einbezogen werden kann. „Viele Oberurseler lieben die heimelige Atmosphäre des Marktplatzes. Es gibt eine ganze Reihe kritischer Stimmen in der Bürgerschaft. Wir werden alles dran setzen, im nächsten Jahr den Marktplatz und die Strackgasse wieder einbinden zu können. Zu begrü­ßen wäre es auf jeden Fall!“

Stände + Programm

Typisch weihnachtliche und winterliche Sortimente warten auf dem Epinay-Platz und dem Rathausplatz an über 70 Ständen. Dort wird alles erhältlich sein, was das Herz in der Vorweihnachtszeit begehrt: Weihnachtsartikel, Kerzen, Keramik, Spielwaren, zahlreiche Leckereien und vieles mehr gilt es zu entdecken. Selbstverständlich wird der Duft von würzigem Glühwein genau so wenig fehlen wie der von leckeren Bratwürsten und anderen Spezia­litäten. Kulinarisch werden wieder alle Wünsche erfüllt!


Traditionell wird auch die Feuerwehr Oberursel Mitte wieder dabei sein, in diesem Jahr unter dem Motto „Feuerzauber auf dem Epinay-Platz“, mit stimmungsvollen Aktivitäten und Leckereien. Und während sich die Eltern einen Glühwein gönnen und am Fleischspieß oder den Mandeln knabbern, drehen die Kinder eine Runde auf dem Karussell oder mit der Dampfeisenbahn.

Auf dem Rathausplatz wird die langjährige Tradition der Dampfeisenbahnfahrten vom Dampfbahnclub Oberursel (Taunus) fortgeführt. Eine neue Dampf­eisenbahn wird ihre Runden um den großen Weih­nachtsbaum drehen. Der langjährige Dampfbahn­betreiber Hans-Joachim Acker wird aus Alters­gründen leider nicht mehr mit seiner Dampfbahn teilnehmen. Umso erfreulicher, dass der Dampf­bahnclub Oberursel als neuer Partner für den Weihnachtsmarkt gefunden werden konnte! Wie auch in den vergangenen Jahren wird der Stand der Kenia Kinderhilfe die Tickets für die Dampfeisen­bahn für 1,50 Euro verkaufen und bekommt dafür einen Teil der Einnahmen gespendet.

Außerdem wird auf dem Parkplatz neben der Greisslerei ein großes Karussell und auf dem Epinay-Platz ein Kettenkarussell für die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes angeboten.

Der Mittelaltermarkt wird in diesem Jahr auf dem  Parkplatz am Urselbach (hinter der Stadthalle) stattfinden. Hier weihen Handwerker und Marktleute die Besucher in die Arbeit des Mittelalters ein. Die Liebe zum Detail und die Authentizität der Markt­stände werden auch auf dem neuen Platz für eine außergewöhnliche Atmosphäre sorgen.

Kunsthandwerkliche Arbeiten sind immer ganz be­sondere Geschenkideen zur Weihnachtszeit! Diese findet man, wie gewohnt, mit einem reichhaltigen Angebot beim Kunst- und Kunsthandwerkermarkt im Großen und Kleinen Sitzungssaal und im Foyer des Rathauses, sowie im Georg-Hieronymi-Saal.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt ab donners­tags, 29.11.2018 von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr, freitags, 30.11.2018, von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr, am Samstag, 01.12.2018, von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am Sonntag, 02.12.2018, von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Oberurseler Weihnachtsdorf

Nach dem großen Zuspruch in den vergangenen beiden Jahren wird es auch diesmal, im Anschluss an den Weihnachtsmarkt, wieder das beliebte Oberurseler Weihnachtsdorf auf dem Rathaus­platz geben. Damit bietet die Stadt Oberursel (Taunus) in der Vorweihnachtszeit einen attraktiven Treffpunkt im Herzen der Innenstadt an. Hier kön­nen sich die Besucherinnen und Besucher eine kleine Auszeit vom Trubel der Weihnachtsvorbe­reitungen gönnen, bei einem heißen Glühwein auf­wärmen und Weihnachtsatmosphäre zur Einstim­mung auf die Festtage genießen.


Das Weihnachtsdorf präsentiert sich mit kleinen Buden und Schankhütten weihnachtlich und ge­mütlich, die Hütten fügen sich zu einem kleinen Dorf zusammen. Auch die Oberurseler Vereine beteiligen sich mit einem Stand und laden abwechselnd zum „After Work“-Treffen ins Weihnachtsdorf ein.


Ab 6. Dezember 2018 kann das Weihnachtsdorf donnerstags bis samstags jeweils von 16.00 bis 22.00 Uhr besucht werden. Der Abschlussabend ist am Freitag, 28. Dezember 2018.


Das ausführliche Programm des Weihnachts­marktes und des Weihnachtsdorfes mit allen Termi­nen und Uhrzeiten wird rechtzeitig bekannt gege­ben!


Hans-Georg Brum Bürgermeister