top of page
Suche

Wie funktioniert die Onleihe? Online-Informationsveranstaltung mit dem „Digitalen Engel“

Man ist nie zu alt, um in die neuen Möglichkeiten der digitalen Welt einzusteigen! Um den Umgang mit dem Internet zu erleichtern, hat die städtische Seniorenbeauftragte Katrin Fink eine weitere Online-Informationsveranstaltung vom „Digitalen Engel“ organisiert:



08.06.2022 | 15 Uhr bis 16.30 Uhr | Onleihe – Die Digitale Bibliothek:

Nahezu alle öffentlichen Bibliotheken bieten ihren Bücher-, Zeitschriften-, Zeitungs- und Hörspielbestand auch digital an. Wie funktioniert eine Onleihe, was sind E-Books, E-Papers, E-Audios und E-Videos und wie kann man diese sicher nutzen? Darauf gibt es am 8. Juni die Antworten.


Die Online-Informationsveranstaltung findet per Zoom-Videokonferenz statt. Wer Internet hat, aber noch nicht an einer Videokonferenz teilgenommen bzw. Fragen dazu hat, kann vor dem Termin beim Team des „Digitalen Engels“ anrufen. Das Team hilft bei Bedarf telefonisch, die Videokonferenz einzurichten und die Bedienfunktionen, z.B. Kamera- und Mikrofoneinstellungen etc., angeleitet kennenzulernen. Oftmals reicht aber der Klick auf den Zugangslink, um teilzunehmen. Der Videoraum ist schon mindestens 30 Minuten vor der Veranstaltung geöffnet und es werden dann die Basisfunktionen einer Videokonferenz für alle noch einmal kurz erklärt. Es ist eine gute Gelegenheit, einfach mal eine Videokonferenz auszuprobieren. Denn Video-konferenzen öffnen eine Tür zur Möglichkeit diverser Live-Online-Treffen von Sportkursen, Vorträgen, Kulturveranstaltungen bis hin zu privaten Stammtischen, Geburtstagsfeiern und vielem mehr. Nur Mut, man kann nur gewinnen!


Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt bei Katrin Fink per E-Mail an katrin.fink@oberursel.de oder telefonisch unter 06171 502 289. Sie sendet den Teilnahmelink für das Video-Zoom-Meeting per E-Mail und gibt gerne weitere Informationen.


Zum Digitalen Engel

Normalerweise fährt der „Digitale Engel“ mit einem Infomobil durch Deutschland. Nun wird seine deutschlandweite Tour online per Zoom-Videokonferenz durchgeführt.


Das Projekt „Digitaler Engel“ ist Bestandteil der Umsetzungsstrategie der Bundesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels, wird von DsiN (Deutschland sicher im Netz) mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umgesetzt und möchte Seniorinnen und Senioren über digitale Möglichkeiten im Alltag aufklären. Durch die „Digitalen Engel“ werden Chancen aufgezeigt, den Alltag mit digitalen Diensten zu bereichern und zu erleichtern. Alltägliche Herausforderungen können durch Digitalisierung leichter bewältigt werden. Weitere Informationen unter www.digitaler-engel.org.



Christof Fink

Erster Stadtrat

Comentários


bottom of page