„Willkommen von Anfang an - Frühe Hilfen Oberursel“ lädt zum „Café Babybauch“


Seit vielen Jahren arbeitet Oberursel (Taunus) an familienfreundlichen und familienentlastenden Strukturen. Ein großer Meilenstein auf diesem wichtigen Weg war im Oktober 2013 der Start von „Willkommen von Anfang an - Frühe Hilfen Oberursel“.

Das Angebot der Fachstelle „Frühe Hilfen Oberursel“, das „Café Babybauch“, öffnet am Samstag, 14. November 2020, erneut seine Pforten - natürlich unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Das kommende Baby im Bauch wirft 1000 Fragen auf:

  • Welche Ausstattung wird für die ersten Lebenstage benötigt?

  • Wie ist es um die Ernährung bestellt? Was ist beim Stillen zu beachten?

  • Wie gelingt es mir, die Zeit mit meinem Baby zu Hause zu genießen, ohne dass mir die Decke auf den Kopf fällt?

  • Wie bekomme ich Kontakt zu anderen jungen Eltern?

  • Wo finde ich Geburtsvor-bereitungskurse/Rückbildungskurse in der Nähe?

  • An wen kann ich mich mit Fragen wenden, wenn ich Rat oder Unterstützung benötige?


Viele Fragezeichen, die werdende Mütter und Väter bei einer Tasse Kaffee im „Café Babybauch“ in Ausrufezeichen oder Gewissheit verwandeln können. Die Mütter können erste Kontakte zu anderen Schwangeren aufbauen und sich frühzeitig über Unterstützungsangebote vor Ort informieren. Für Fragen stehen auch Kathrin Schmidt, Hebamme und Familienhebamme, sowie Verena Winterle, pädagogische Fachkraft „Frühe Hilfen“, als Gesprächspartnerinnen zur Verfügung.

Treffpunkt ist in der Kita Regenbogenland, Dornbachstraße 59. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr und geht bis ca. 12.30 Uhr. Da aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation die Teilnehmerzahl auf 8 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis 12. November 2020 bei Verena Winterle unter 06171 502 235 erforderlich. Weitere Infos gibt es unter www.fruehehilfen-oberursel.de.


Christof Fink

Erster Stadtrat