Schwimmtrainer mit Schülern

VGF erneuert Gleise! Nassauer Straße ab
 7. November voll gesperrt!

Am Donnerstag, 8. November 2018, setzt die VGF ihre Arbeiten zur Gleiserneuerung vom August dieses Jahres fort. Die lange Kurve zwischen der U-Bahnhaltestelle Oberursel Bahnhof und der Berliner Straße wird komplett erneuert, so dass auch zukünftig ein sicherer und zuverlässiger Betrieb der U-Bahn in Oberursel gewährleistet wird. Aufgrund dieser Baumaßnahme verkehren in der Zeit zwischen 8. November 2018 und 25. November 2018 auf dem Abschnitt zwischen Niederursel und Hohemark keine U-Bahnen. Die Nassauer Straße muss am Bahnübergang für den PKW- und LKW-Verkehr voll gesperrt werden. Umleitungen und Ersatzverkehre werden entsprechend eingerichtet. Die Umleitungsstrecken für PKW und LKW werden bereits am Mittwoch, 7. November 2018, abends, eingerichtet und verlaufen in Fahrtrichtung Bad Homburg über die Feldbergstraße > Liebfrauenstraße > Berliner Straße und in Fahrtrichtung Bahnhof/ Stadtmitte über die Hans-Thoma-Straße > Liebfrauenstraße > Adenauerallee. Was wird gemacht? Im Bereich des Bahnhofs Oberursel erneuert die VGF die Weichen zwischen der Hauptstrecke Richtung Hohemark und der Wendeanlage an der Nassauer Straße sowie die Überfahrt Nassauer Straße. Dabei werden auf einer Gleislänge von ca. 175 Metern zwei Weichen ausgebaut und der Untergrund komplett erneuert. Auf einer Fläche von 1.200m² werden ca. 980m³ Boden und Schotter entfernt und dieselbe Menge erneut eingebaut. Insgesamt werden hier ca. 50 Tonnen Stahl und 2.100 Tonnen Boden und Schotter bewegt. Zusätzlich wird an 60 Stellen im Gleis geschweißt. Zeitgleich zu diesen Arbeiten wechselt die VGF zwischen Niederursel und Bommersheim 350 Schwellen und 1.250 Meter Schienen aus. Zusätzlich werden auf einer Strecke von drei Kilometern die Gleise gestopft. So erreichen Verkehrsteilnehmer Ihre Ziele ÖPNV Die VGF bietet im Zeitraum der Baumaßnahme einen Ersatzverkehr mit Gelenkbussen an, der alle Haltestellen zwischen Niederursel und Hohemark bedient. Wichtig: Der Ersatzverkehr beginnt und endet in Frankfurt an der Haltestelle Riedberg! Längere Fahrtzeiten sollen eingeplant werden. Für Fahrten innerhalb Oberursels bieten sich als Ersatz die Stadt- und Regionalbusse an. Für Fahrten nach Frankfurt oder darüber hinaus bieten sich als Alternative die S-Bahn (S5) und die Taunusbahn (HLB) an. Fahrplaninformationen gibt es auf den Seiten des Stadtbusses unter https://www.stadtwerke-oberursel.de/Stadtbus oder in der Fahrplanauskunft des RMV https://www.rmv.de/auskunft/bin/jp/query.exe/dn Fuß und Fahrrad Alle Fuß- und Fahrradwege im Umkreis der Baumaßnahme sind mit kleinen Einschränkungen nutzbar. Zur Querung der Gleise im Bereich des Bahnübergangs Nassauer Straße wird am unteren Ende der Berliner Straße ein Notweg über die Gleise eingerichtet. So ist das Gymnasium Oberursel weiterhin direkt vom Bahnhof und westlichen Stadtteilen aus erreichbar. In der Liebfrauenstraße wird auf Höhe des Gymnasiums Oberursel ein Zebrastreifen eingerichtet, der zusätzlich durch Verkehrshelfer der Verkehrswacht gesichert wird. Auch Radfahrer aus der Herzbergstraße werden hier sicher geführt. PKW & LKW PKW- und LKW-Fahrerinnen und -Fahrer werden gebeten, soweit möglich, den Bereich der Baustelle weiträumig zu umfahren. Sehr viele Ziele im Zentrum Oberursels lassen sich gut über die Anschlussstelle Oberursel-Nord, im Süden Oberursel über die Anschlussstelle Kalbach und den Weißkirchener Berg erreichen. Fahrerinnen und Fahrer mit Zielen im direkten Umfeld des Bahnhofs folgen bitte den ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Der P&R-Platz am Bahnhof ist über die Adenauerallee erreichbar. Praktische Hinweise – Verkehrsalternativen während der Baumaßnahme Durch die Sperrung der Nassauer Straße sind Engpässe in der Verkehrsabwicklung für PKW und LKW leider nicht zu vermeiden. Folgende Tipps können helfen, eine für alle Beteiligten angenehme Situation zu schaffen: Kann das Gebiet weiträumig umfahren werden – z.B. über die A661/ B455, die A5 etc.? Die verkehrsstärksten Zeiten sind werktags zwischen 7.00 und 9.00 Uhr sowie zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Eventuell kann die Fahrt auf vor oder nach diesen Zeiten verschoben werden? Manchmal hilft hier ein kurzes Gespräch mit dem Arbeitgeber! Vielleicht gibt es die Gelegenheit, kurzfristig Fahrgemeinschaften zu bilden? Jedes Fahrzeug weniger hilft! Infos zu Fahrgemeinschaften (u.a. auch zum Versicherungsschutz) gibt es z.B. unter http://pendlerservice.ivm-rheinmain.de/. Geeignete Treffpunkte finden Interessierte unter https://pundm.hessen.de/ Eine sinnvolle Alternative ist häufig auch die Kombination mehrerer Verkehrsmittel: Zum Beispiel für die erste Teilstrecke den PKW, den Rest dann mit Bus oder Bahn. Infos zum Abstellen von PKW (Park und Ride) in Hessen unter http://www.pundr.hessen.de/ Vielleicht bietet sich an schönen Herbsttagen auch eine (Teil)Strecke mit dem Fahrrad an? Das Fahrrad darf im RMV übrigens kostenfrei mitgenommen werden! Infos zu Radrouten, Radabstellplätzen und der Fahrradmitnahme gibt es im Radroutenplaner Hessen: http://radroutenplaner.hessen.de/ Alle Informationen sind auch unter https://www.oberurselimdialog.de/mobilitaet abrufbereit. Für Rückfragen stehen den Bürgerinnen und Bürgern die Straßenverkehrsbehörde und die Verkehrsplanung unter Tel. 06171 502-280 oder -434 gerne zur Verfügung. Nähere Informationen zum Schienenersatzverkehr finden Sie hier: https://www.vgf-ffm.de/de/aktuellpresse/news/einzelansicht/news/u3-betrieb-in-oberursel-wegen-gleisbauarbeiten-unterbrochen/ Christof Fink Erster Stadtrat