Theater im Park 2020

„König Ödipus“


nach Sophokles  in einer Neudichtung von Bodo Wartke

Nach dem letztjährigen Stück „Der Diener zweier Herren“ präsentiert der Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V. für die Spielzeit 2020 erstmalig einen Klassiker der griechischen Mythologie. Volker Zill, der 2018 mit „Don Quijote und Sancho Pansa“ im Park der Klinik Hohe Mark als Regisseur debütierte, inszeniert „König Ödipus“ in einer Neudichtung von Bodo Wartke.

 

Die Spielzeit

Die Premiere findet am Donnerstag, den 09. Juli 2020 statt. Gespielt wird anschließend von Freitag, dem 10. Julibis Samstag, dem 15. August 2020, immer freitags und samstags um 20:00 Uhr, im Park der Klinik Hohe Mark.​

 

Der Kartenvorverkauf

Die Karten sind zum Preis von 20,00 €uro zzgl. Gebühren in allen bekannten Vorverkaufsstellen und über Frankfurt Ticket Rhein Main, Hotline: 069 13 40 400, www.frankfurtticket.de erhältlich.

Die Karten an der Abendkasse kosten 25,00 €uro. Der KSfO erhofft sich mit dem frühen Vorverkaufsstart, dass viele Besucher das bevorstehende Weihnachtsfest nutzen um Karten für das sommerliche Kulturhighlight zu verschenken. 

 

Das Stück

...das war doch der, der mit seiner eigenen Mutter… der mit dem Ödipuskomplex…. Viel mehr wissen die meisten von uns nicht (mehr) über diesen absoluten Klassiker des antiken Theaters. Rührte diese Tragödie aus der Feder des altgriechischen Erfolgsdichters Sophokles seinerzeit das Publikum in Massen zu Tränen, so wird dies beim Theater im Park im kommenden Sommer aber ganz sicher anders sein. Denn dort wird Regisseur Volker Zill nicht die tragische Sophoklesche Originalfassung auf die Bühne bringen sondern eine Textfassung  des Schauspielers und Musikers Bodo Wartke.  Dieser hat den „Ödipus“ ordentlich entstaubt und mit viel Tempo, Humor und einer Reihe musikalischer Einlagen ausgestattet.  TiP-Regisseur Volker Zill inszeniert Wartkes musikalische Tragikomödie nun mit großem Ensemble auf der Oberurseler Freilichtbühne. Doch bei allem Witz und Leichtigkeit des „Oberurseler Ödipus‘“ wird die dahinterstehende Tragödie keinesfalls unter den Teppich gekehrt, betont Zill: Das Publikum erlebt, wie Ödipus vom Orakel prophezeit wird, dass er einmal seinen eigenen Vater ermorden und seine leibliche Mutter ehelichen wird. In seinem Bestreben alles Menschenmögliche zu tun, um diesem furchtbaren Schicksal zu entgehen, müssen die Zuschauer mit ansehen, wie sich genau diese Prophezeiung für König Ödipus erfüllt.  Durchaus also starker Tobak - beim Theater im Park aber in einem beschwingten und unterhaltsamen Gewand, das äußerst unterhaltsame Theaterabende im Sommer 2020 verspricht.   „Theater im Park ist ein Leuchtturm des kulturellen Angebotes in unserer Stadt. Der Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V. schafft es immer wieder dem Publikum mit interessanten und abwechslungsreichen Produktionen, in einem außergewöhnlichen Ambiente, dieses Freilichttheater zu präsentieren. Das in 2020 geplante Stück passt aus meiner Sicht hervorragend auf Freilichtbühne und wird sicherlich wieder ein Highlight während des Sommers“, freut sich Bürgermeister und KSfO Vorstandsmitglied Hans-Georg Brum.